Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag zu Handelsbeginn gefallen.

07.10.2019 - 15:23:24

US-Anleihen: Kursverluste. In allen Laufzeitbereichen stiegen die Renditen.

Dem Markt fehlte es zunächst an Impulsen. Konjunkturdaten aus der ersten Reihe stehen nicht auf dem Kalender. Im Blick stehen die Handelsgespräche zwischen den USA und China, die im Verlauf der Woche wieder aufgenommen werden sollen.

Zweijährige Staatsanleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,426 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 100 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,360 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere verloren 4/32 Punkte auf 100 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,543 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 17/32 Punkte auf 104 21/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,039 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Leichtes Minus nach langem Wochenende - Apple im Blick. Zudem hielten die Sorgen wegen der Folgen der Ausbreitung des Coronavirus an. Die Epidemie der neuen Lungenkrankheit wird sich nach Einschätzung eines Experten in China möglicherweise erst Ende April stabilisieren. NEW YORK - Angesichts einer Umsatzwarnung des Technologiekonzerns Apple ist die Wall Street am Dienstag mit leichten Verlusten aus dem langen Wochenende gekommen. (Boerse, 18.02.2020 - 20:01) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Budapest als positive Ausnahme. Gewinnen in Budapest standen Verluste in Warschau und vor allem Moskau gegenüber. In Prag bewegte sich der Markt nicht so recht vom Fleck. Allgemein löste international eine Umsatzwarnung des iPhone-Herstellers Apple neue Sorgen um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Virus-Epidemie in China aus. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die Börsen Osteuropas haben am Dienstag keinen gemeinsamen Nenner gefunden. (Boerse, 18.02.2020 - 19:21) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Apple-Umsatzwarnung belastet auch in Wien. Der ATX fiel um 31,48 Punkte oder 0,98 Prozent auf 3178,62 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag klar im Minus geschlossen. (Boerse, 18.02.2020 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Märkte im Minus - Apple schürt neue Virus-Sorgen. Belastend wirkten sich vor allem die anhaltenden Sorgen wegen der Folgen der Ausbreitung des Coronavirus und eine damit verbundene Umsatzwarnung des Computerkonzerns Apple aus. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben am Dienstag nach der leichten Erholung zu Wochenbeginn wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 18.02.2020 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Negative Folgen des Coronavirus schlagen durch. Die Rekordjagd, die den deutschen Leitindex zum Wochenstart bis auf 13 795 Punkte getrieben hatte, ist vorerst gestoppt. Der Dax schloss nun 0,75 Prozent tiefer auf 13 681,19 Punkte. FRANKFURT - Eine Umsatzwarnung von Apple hat die euphorischen Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. (Boerse, 18.02.2020 - 18:04) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dividendenvorschlag von Takkt treibt Aktie hoch. Die Papiere drehten nach der Mitteilung des Händlers von Büromöbeln ins Plus und legten zuletzt um 2 Prozent auf 12,34 Euro zu. STUTTGART - Die Aktien von Takkt haben am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen auf die Bekanntgabe des Dividendenvorschlags für 2019 reagiert. (Boerse, 18.02.2020 - 17:36) weiterlesen...