Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Freitag infolge durchwachsener Arbeitsmarktdaten aus den Vereinigten Staaten nur wenig von der Stelle bewegt.

06.09.2019 - 21:17:25

US-Anleihen: Kaum verändert - Klare Gewinne nur bei Langläufern. Einzig bei längeren Laufzeiten war etwas Bewegung drin.

Gebremst wurden die Anleihen durch die insgesamt freundliche Stimmung an den Finanzmärkten. Die zu Handelsbeginn veröffentlichten Arbeitsmarktdaten gaben dem Markt keine klare Richtung. So ist die Beschäftigtenzahl im August weniger gestiegen als von Ökonomen erwartet. Die Stundenlöhne legten hingegen etwas stärker zu als prognostiziert.

"Das Stellenplus ist in Anbetracht des jahrelangen Stellenaufbaus immer noch solide", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. In dieselbe Richtung äußerte sich auch US-Notenbankchef Jerome Powell, der sich trotz gesehener Risiken weiterhin zuversichtlich für die wirtschaftliche Entwicklung in den USA zeigte.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,53 Prozent. Fünfjährige Papiere legten knapp um 1/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,42 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen standen 2/32 Punkte höher bei 100 22/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,55 Prozent.

Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen etwas klarer um 21/32 Punkte auf 105 4/32 Prozent. Sie rentierten mit 2,02 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Verluste - Schwache China-Daten - J&J und Boeing sacken ab. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt bekommt zunehmend die Folgen des Handelsstreits mit den USA zu spüren: Das Wirtschaftswachstum Chinas war im dritten Quartal deutlich zurückgegangen. Ferner ist weiterhin unklar, ob der britische Premierminister Boris Johnson an diesem Samstag den mit der Europäischen Union geschlossenen Brexit-Deal durch das Parlament bringt. NEW YORK - Einige schlechte Unternehmensnachrichten und schwache Konjunkturdaten aus China haben die Wall Street am Freitag belastet. (Boerse, 18.10.2019 - 19:52) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne vor Brexit-Abstimmung am Samstag. Die Anleger warteten auf die für Samstag anberaumte Abstimmung im britischen Parlament in London über den Scheidungsvertrag mit der Europäischen Union. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Freitag überwiegend mit Gewinnen in das Wochenende verabschiedet. (Boerse, 18.10.2019 - 19:14) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Verluste vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss am Freitag 0,26 Prozent tiefer bei 3579,41 Punkten. Auf Wochensicht schaffte er dank der zuletzt versprühten Hoffnung, dass ein ungeregelter Brexit noch ausbleibt, ein Plus von 0,27 Prozent. PARIS/LONDON - Vor der wichtigen Brexit-Entscheidung haben sich die Anleger an den europäischen Börsen in Zurückhaltung geübt. (Boerse, 18.10.2019 - 18:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Starke Impulse gab es kurz vor dem Wochenende keine. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,17 Prozent auf 171,45 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag moderat gefallen. (Sonstige, 18.10.2019 - 18:43) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX legt entgegen dem europäischem Trend zu. Der ATX stieg um 0,27 Prozent auf 3048,27 Punkte. Bestimmendes Thema war auch zum Ende der Woche der Austritt Großbritanniens aus der EU. Nachdem sich die britische Regierung und die Staats- und Regierungschefs der verbleibenden Mitgliedstaaten am Donnerstag auf einen Vertragsentwurf geeinigt hatten, warten Anleger nun gespannt auf die Abstimmung im britischen Parlament am Samstag. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag mit mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 18.10.2019 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger zögern vor der Brexit-Abstimmung. Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally, die den Dax am Vortag in der Spitze über die Marke von 12 800 Punkten getrieben hatte, hielten sie zu Wochenschluss ihr Pulver trocken wegen der Zweifel, dass das Abkommen mit der EU am Samstag den Weg durch das britische Parlament findet. FRANKFURT - Vor dem mit Spannung erwarteten Brexit-Showdown haben sich die Anleger am Freitag im Frankfurter Handel nicht mehr weiter aus dem Fenster gelehnt. (Boerse, 18.10.2019 - 18:22) weiterlesen...