Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag deutlich zugelegt.

21.01.2022 - 15:16:25

US-Anleihen ziehen deutlich an. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg im frühen Handel um 0,42 Prozent auf 128,22 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 1,77 Prozent. Am Dienstag hatte sie noch ein Zweijahreshoch von 1,9 Prozent erreicht.

Die Nachfrage nach den als sicher geltenden Staatspapieren ist zum Wochenschluss hoch. Auch an den europäischen Anleihemärkten wurden Kursgewinne verzeichnet. Hintergrund ist die zuletzt gesunkene Risikobereitschaft der Anleger, weil die Furcht vor einer deutlich strafferen Geldpolitik in den USA wieder das Geschehen an den Kapitalmärkten bestimmt. Die US-Notenbank Fed dürfte voraussichtlich im März mit ihrer Zinsstraffung beginnen, um die hohe Inflation einzudämmen. Fachleute rechnen damit, dass die Fed auf ihrer Sitzung in der kommenden Woche den Startschuss dafür gibt.

In den USA wird im Tagesverlauf noch ein Sammelindex aus mehreren Frühindikatoren erwartet. Er bewegt die Märkte allerdings in aller Regel kaum.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Entspannung im Streit mit China und Banken treiben an. Nach einer verlustreichen Woche bauten die US-Börsen ihre Gewinne nun im Handelsverlauf sukzessive aus. NEW YORK - Entspannungssignale im Handelsstreit mit China und ein starker Bankensektor haben an der Wall Street am Montag für gute Stimmung gesorgt. (Boerse, 23.05.2022 - 22:47) weiterlesen...

US-Anleihen geben nach - Gute Stimmung an der Wall Street belastet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,46 Prozent auf 119,58 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen stieg im Gegenzug auf 2,86 Prozent. NEW YORK- US-Staatsanleihen sind am Montag unter Druck geraten. (Sonstige, 23.05.2022 - 21:15) weiterlesen...

Aktien New York: Starke Banken und Entspannung mit China treiben Wall Street an. Als Stütze wurde am Montag gesehen, dass die US-Regierung angesichts der hohen Inflationsrate erwägt, manche unter der Trump-Regierung eingeführten Strafzölle auf Importe aus China wieder abzuschaffen. NEW YORK - Nach Zeichen der Entspannung zwischen den USA und China hat die Wall Street ihre Gewinne im Handelsverlauf ausgeweitet. (Boerse, 23.05.2022 - 20:19) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Verluste in Prag. Bereits vor dem Wochenende gab es zum Teil eine Erholungsbewegung zu sehen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die positive Stimmung an den großen europäischen Handelsplätzen hat am Montag auch auf die meisten Börsen in Mittel- und Osteuropa abgefärbt. (Boerse, 23.05.2022 - 18:58) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholungsbewegung hält trotz EZB-Aussagen an. Zwar bröckelten Gewinne im Tagesverlauf, nachdem sich EZB-Chefin Christine Lagarde zuversichtlich über eine Zinsanhebung im Juli geäußert hatte. Ein starker Handelsbeginn an den US-Börsen trieb dann aber auch die europäischen Märkte wieder an. PARIS/LONDON - Trotz der immer wahrscheinlicheren Zinswende im Euroraum haben Europas Börsen am Montag an ihre Erholungsbewegung angeknüpft. (Boerse, 23.05.2022 - 18:47) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Klare Gewinne - US-Börsen bringen Aufwind. Der ATX gewann 1,83 Prozent auf 3277,95 Punkte. Der marktbreite ATX Prime steigerte sich um 1,76 Prozent auf 1647,39 Zähler. Die positive Stimmung an den US-Börsen schwappte im Späthandel über den Atlantik nach Europa. WIEN - Die Wiener Börse hat sich am Montag mit deutlichen Gewinnen aus dem Handel verabschiedet. (Boerse, 23.05.2022 - 18:19) weiterlesen...