Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt.

26.03.2020 - 20:21:24

US-Anleihen legen zu. Unter anderem sorgten schlechte Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt für eine stärkere Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie US-Anleihen. Infolge der Coronavirus-Pandemie spitzte sich die Lage auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt dramatisch zu. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe verzehnfachten sich in etwa auf rund 3,3 Millionen.

Stützend für Staatsanleihen dürften auch die Aussagen des Notenbankchefs Jerome Powell gewirkt haben. Er hat weitere Notmaßnahmen im Kampf gegen die Folgen der Virus-Krise nicht ausgeschlossen und versichert, dass der Fed "die Munition" nicht ausgehen werde.

Die Kurse von zweijährigen Staatsanleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte und rentierten mit 0,281 Prozent. Fünfjährige Papiere legten um 7/32 Punkte auf 100 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,497 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen gewannen 15/32 Punkte auf 106 12/32 Punkte und rentierten mit 0,822 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren legten um 30/32 Punkte auf 114 9/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,408 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Boeing auf 150 Dollar - 'Hold'. Mit der Pandemie des Coronavirus gehe eine große Unsicherheit bezüglich der Nachfrage nach Flugzeugen und den damit zusammenhängenden Dienstleistungen einher, schrieb Analyst Andrew Gollan in einer am Dienstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Boeing nach der Einstellung großer Teile der Produktion von 350 auf 150 US-Dollar gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. (Boerse, 07.04.2020 - 07:51) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC senkt Eon auf 'Sector Perform' - Ziel gesenkt auf 9,50 Euro. Europäische Versorger seien in der Covid-19-Krise robust, aber dagegen nicht immun, schrieb Analyst John Musk in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Eine geringere Energie-Nachfrage, niedrigere Strompreise und möglicherweise steigende Kapitalkosten hätten die größten Auswirkungen auf den Sektor. NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat Eon von "Outperform" auf "Sector Perform" abgestuft und das Kursziel von 10,25 auf 9,50 Euro gesenkt. (Boerse, 07.04.2020 - 07:46) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger mit Hoffnung in Virus-Krise FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 07.04.2020 - 07:28) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax bleibt auf Erholungskurs - Virus-Fallzahlen machen Mut. Nach einer kräftigen Erholung des Dax um rund 5,8 Prozent am Montag zeichneten sich am Dienstagmorgen weitere Gewinne für den deutschen Leitindex ab. Der Broker IG taxierte das Börsenbarometer rund zweieinhalb Stunden vor dem Beginn des Xetra-Hauptgeschäfts auf 10 161 Punkte und damit 0,84 Prozent im Plus. FRANKFURT - Bei den Anlegern am deutschen Aktienmarkt scheint die Zuversicht mit Blick auf die Coronavirus-Krise zu wachsen. (Boerse, 07.04.2020 - 06:54) weiterlesen...

FDP: Corona-Bonds sind der falsche Weg. "Die Einführung neuer Instrumente wie etwa Corona-Bonds wäre falsch und würde gerade in Krisenzeiten ein hohes Risiko bedeuten", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Christian Dürr der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. BERLIN - Vor den Beratungen der europäischen Finanzminister über weitere finanzielle Hilfen in der Corona-Wirtschaftskrise hat die FDP im Bundestag Gemeinschaftsanleihen eine klare Absage erteilt. (Sonstige, 07.04.2020 - 05:32) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Corona-Hoffnungen sorgen für fulminanten Wochenstart. Die wichtigsten Aktienindizes schnellten um bis knapp acht Prozent in die Höhe. Weltweit waren Hoffnungen auf eine verlangsamte Ausbreitung des neuartigen Coronavirus aufgekeimt. Leicht sinkende Wachstumszahlen bei Neuinfektionen und Todesfällen in der EU hatten bereits die europäischen Börsen beflügelt. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo sieht für den besonders heftig vom neuartigen Coronavirus getroffenen Bundesstaat Licht am Ende des Tunnels. NEW YORK - Anzeichen für ein mögliches Abflachen der Corona-Pandemie haben der Wall Street zu Wochenbeginn einen kräftigen Schub beschert. (Boerse, 06.04.2020 - 22:47) weiterlesen...