Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von langlaufenden US-Anleihen sind im Handelsverlauf am Montag unter Druck geraten und ins Minus gerutscht.

14.01.2019 - 21:25:25

US-Anleihen: Langlaufende Anleihen geben nach - Wall Street erholt sich etwas. Zugleich konnte die Wall Street einen Teil ihrer Tagesverluste wettmachen, die sie angesichts schwacher Handelsdaten aus China erlitten hatte. Demzufolge waren lang laufende Bonds nicht mehr als "sicherer Hafen" gefragt.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,535 Prozent. Fünfjährige Anleihen bewegten sich bei 100 14/32 Punkten nicht vom Fleck. Sie rentierten mit 2,527 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 2/32 Punkte auf 103 18/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,708 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren verloren 17/32 Punkte auf 106 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,060 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE: Jefferies stuft Munich Re nach Rally nur ungern ab - 'Zeit für Pause'. Im Aktienkurs sei dies nach der bemerkenswerten Kursrally in diesem Jahr aber mittlerweile abgebildet, schrieb Analyst Philip Kett in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Beim Rückversicherer Munich Re haben sich die Fundamentaldaten nach Einschätzung des Analysehauses Jefferies verbessert. (Boerse, 21.03.2019 - 11:02) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt HeidelbergCement auf 'Overweight' - Ziel 76 Euro. Der Baustoffkonzern habe solide abgeschnitten, schrieb Analyst Rajesh Patki in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für HeidelbergCement nach der Präsentation endgültiger Jahreszahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 76 Euro belassen. (Boerse, 21.03.2019 - 10:07) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Fed-Zinspause zieht nicht - Dax im Minus (Im 4. Absatz wurden Tippfehler behoben) (Boerse, 21.03.2019 - 10:02) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Fed-Zinspause zieht nicht - Dax im Minus. In der ersten Handelsstunde ging es um 0,21 Prozent nach unten auf 11 578,99 Punkte. Die Signale der US-Notenbank Fed, den Leitzins in diesem Jahr nicht mehr anzuheben, lieferten keine positiven Impulse mehr. Bereits am Vorabend hatten die die New Yorker Wall Street nur kurz positiv darauf reagiert, letztlich schloss der Dow Jones aber im Minus. FRANKFURT - Der Dax hat am Donnerstag seine kräftigen Vortagesverluste etwas ausgeweitet. (Boerse, 21.03.2019 - 09:50) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC hebt ING auf 'Outperform' - Ziel 14,50 Euro. Angesichts des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes sei das Geschäftsmodell der niederländischen Bank, das auf diversifizierten Erlösen aus Krediten und Gebühren beruhe, äußerst attraktiv, schrieb Analystin Anke Reingen in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat ING von "Sector Perform" auf "Outperform" hochgestuft, aber das Kursziel auf 14,50 Euro belassen. (Boerse, 21.03.2019 - 09:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter unter Druck - Fed-Nachrichten eingepreist. Wenige Minuten nach dem Start ging es um 0,48 Prozent nach unten auf 11 548,72 Punkte. Die Signale der US-Notenbank Fed, den Leitzins in diesem Jahr nicht mehr anzuheben, lieferten keine positiven Impulse mehr. Bereits am Vorabend hatte die New Yorker Wall Street nur kurz positiv darauf reagiert, dann aber im Minus geschlossen. FRANKFURT - Der Dax hat am Donnerstag seine kräftigen Vortagesverluste ausgeweitet. (Boerse, 21.03.2019 - 09:18) weiterlesen...