Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Am US-Anleihemarkt hält der Zinsauftrieb an.

16.09.2022 - 15:10:31

US-Anleihen: Rendite steigt auf Dreimonatshoch. Am Freitag stieg die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen bis auf 3,48 Prozent. Das ist der höchste Stand seit etwa drei Monaten. Zuletzt ging die Rendite jedoch wieder etwas zurück. Im Gegenzug konnten die Kurse etwas zulegen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,08 Prozent auf 114,59 Punkte.

Für steigende Kapitalmarktzinsen sorgen seit einiger Zeit die Zentralbanken mit ihrem Kampf gegen die hohe Inflation. Am Nachmittag veröffentlicht die Uni Michigan ihr stark beachtetes Konsumklima für die USA. Anleger dürften vor allem auf die Inflationserwartungen der Verbraucher achten. Zuletzt waren die Erwartungen von hohem Niveau aus leicht gefallen.

Das hat aber nichts daran geändert, dass von der US-Notenbank Fed in der kommenden Woche abermals eine kräftige Zinsanhebung erwartet wird. Analysten rechnen mit einer Straffung um 0,75 Prozentpunkte. Es wäre das dritte Mal in Folge, dass die Fed einen solch großen Zinsschritt vornimmt. Weil die Inflation zuletzt weniger stark gesunken ist als erhofft, wird an den Märkten ein noch größerer Schritt um einen ganzen Punkt nicht ganz ausgeschlossen.

@ dpa.de