Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Sichere Anlagen wie deutsche Bundesanleihen sind am Montag gefragt gewesen.

16.09.2019 - 13:11:24

Deutsche Anleihen legen nach Angriff auf Saudi-Arabien zu. Am Markt war die Rede von einem erhöhten Bedürfnis nach Sicherheit wegen des Drohnenangriffs auf Ölanlagen in Saudi-Arabien am Wochenende. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,35 Prozent auf 172,84 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,48 Prozent.

Nicht nur in Deutschland, auch in vielen anderen Ländern wurden als sicher empfundene Anlagen wie festverzinsliche Wertpapiere stärker nachgefragt. Grund war der Angriff auf die größte Erdölraffinerie Saudi-Arabiens am Samstag. Betroffen ist eine Tagesproduktion von 5,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) oder etwa fünf Prozent der globalen Ölproduktion.

Nicht zuletzt die geopolitischen Risiken sind mit dem Angriff weiter gestiegen. US-Außenminister Mike Pompeo macht Iran für den Angriff verantwortlich. Saudi-Arabien und Iran sind verfeindet, die USA betrachten Saudi-Arabien als ihren Partner in der ölreichen Golfregion. Mit Iran liegen die Vereinigten Staaten dagegen wegen dessen Atomprogramm im Clinch.

Konjunkturdaten dürften zum Wochenstart wenig Marktbewegung auslösen. Es werden kaum Zahlen veröffentlicht. Im Laufe der Wochen rückt die Geldpolitik in den Fokus. Die Notenbanken in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Japan entscheiden über ihre Zinspolitik.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen geben weiter nach - Brexit-Verhandlungen im Fokus. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,08 Prozent auf 171,54 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch leicht gesunken und haben damit an die Verluste vom Vortag angeknüpft. (Sonstige, 16.10.2019 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,15 Prozent auf 171,93 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug leicht auf minus 0,42 Prozent. An anderen Rentenmärkten im Euroraum fiel die Entwicklung uneinheitlich aus. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch im Kurs leicht zugelegt. (Sonstige, 16.10.2019 - 12:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen auf 171,80 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,41 Prozent. An anderen Rentenmärkten im Euroraum fiel die Entwicklung ähnlich aus. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 16.10.2019 - 09:09) weiterlesen...

Deutsche Anleihen verlieren deutlich - Hoffnung auf Brexit-Deal belastet. Spekulationen auf eine schnelle Einigung zu einem Abkommen für den Austritt Großbritanniens aus der EU sorgten am Nachmittag für mehr Risikofreude an den Finanzmärkten und belasteten vergleichsweise sichere Bundesanleihen. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag deutlich unter Verkaufsdruck geraten. (Sonstige, 15.10.2019 - 17:43) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,10 Prozent auf 172,72 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,47 Prozent. Auch an den meisten anderen Rentenmärkten im Euroraum gaben die Renditen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag gestiegen. (Sonstige, 15.10.2019 - 13:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,07 Prozent auf 172,67 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,46 Prozent. An anderen Rentenmärkten im Euroraum fiel die Entwicklung uneinheitlich aus. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. (Sonstige, 15.10.2019 - 09:22) weiterlesen...