Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Donnerstag kaum verändert.

05.08.2021 - 17:29:30

Deutsche Anleihen: Kaum verändert - Britische Anleihen unter Druck. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,01 Prozent auf 177,24 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,51 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach.

Die Kursausschläge hielten sich in engen Grenzen. Der überraschend deutliche Anstieg der Auftragseingänge für die deutsche Industrie im Juni sorgte kaum für Bewegung. Ökonomen verwiesen auf die hohe Zahl von Großaufträgen. Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank, erwartet nicht, dass sich der gute Lauf bei den Auftragseingängen in den nächsten Monaten so fortsetzen wird. "Die chinesische Administration drückt auf die Kreditbremse und auch in den USA ebbt der Nach-Corona-Boom ab." Allerdings bleibe der Auftragsbestand hoch.

Gegen den Trend in Europa gefallen sind die Anleihekurse in Großbritannien. Die britische Notenbank hat erste vorsichtige Signale für eine geldpolitische Straffung gegeben. Eine restriktivere Geldpolitik würde tendenziell den Anleihemarkt belasten.

"Die Nervosität unter den britischen Notenbankern angesichts der auch in Großbritannien stark anziehenden Inflation hat zugenommen", kommentierte Elmar Völker, Analyst bei der Landesbank Baden-Württemberg. Innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre sei demnach wohl eine erste Leitzinsanhebung zu erwarten. Zunächst hält die Bank of England aber an ihrer lockeren Geldpolitik fest und tastet Leitzins und Anleihekaufprogramm nicht an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen legen zu. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte bis zum Mittag um 0,14 Prozent auf 168,17 Punkten zu. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,09 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag gestiegen. (Sonstige, 22.10.2021 - 12:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen im frühen Handel zu. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte am Morgen um 0,21 Prozent auf 168,30 Punkten zu. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,09 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag gestiegen. (Sonstige, 22.10.2021 - 09:19) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Nachmittag um 0,15 Prozent auf 168,35 Punkte. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,10 Prozent. In allen Ländern der Eurozone legten die Renditen zu. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag gefallen. (Sonstige, 21.10.2021 - 18:21) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kaum verändert. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,01 Prozent auf 168,60 Punkte. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,12 Prozent. Das im Oktober überraschend deutlich verbesserte Geschäftsklima in Frankreich bewegte kaum. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Donnerstag kaum verändert. (Sonstige, 21.10.2021 - 12:29) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future verharrte am Morgen auf 168,61 Punkten. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,12 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gestartet. (Sonstige, 21.10.2021 - 08:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu - Weidmann-Rücktritt bewegt kaum. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Abend um 0,17 Prozent auf 168,73 Punkte. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen fiel auf minus 0,13 Prozent. In fast allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch zugelegt. (Sonstige, 20.10.2021 - 18:35) weiterlesen...