Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag nach zuletzt deutlichen Verlusten erneut gefallen.

27.09.2022 - 17:36:28

Deutsche Anleihen: Erneut deutliche Kursverluste. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Nachmittag um 0,46 Prozent auf 137,03 Punkte. Die Rendite zehnjährige Bundesanleihen stieg auf einen elfjährigen Höchststand von 2,22 Prozent.

Besser als erwartet ausgefallene Daten zum US-Verbrauchervertrauen belasteten die Anleihen etwas. So hat sich das Konsumklima im September deutlich stärker als erwartet aufgehellt. Es stieg auf den höchsten Stand seit April. Die zuletzt gefallenen Benzinpreise und der robuste Arbeitsmarkt dürften für Zuversicht gesorgt haben. Daten vom Immobilienmarkt fielen uneinheitlich aus. Tendenziell dürften die Daten für weiter steigende Leitzinsen in den USA sprechen.

Fundamentale Impulse blieben am Vormittag weitgehend aus. Geld- und Kreditdaten der Europäischen Zentralbank (EZB) fielen tendenziell stärker als erwartet aus, sie bewegten am Anleihemarkt aber nicht. EZB-Chefvolkswirt Philip Lane warnte in einem Zeitungsinterview vor zu hohen Lohnerhöhungen, da diese die ohnehin hohe Inflation weiter anheizen könnten.

@ dpa.de