Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag deutlich zugelegt.

01.10.2021 - 12:53:29

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne. Bis zum Mittag stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,24 Prozent auf 170,41 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,23 Prozent. In allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach.

Vor allem die trübe Stimmung an den Aktienmärkten stützte die als sicher geltenden Staatsanleihen. Unterdessen ist die Inflation im Euroraum im September auf den höchsten Stand seit 13 Jahren gestiegen. Die Verbraucherpreise erhöhten sich laut der Statistikbehörde Eurostat gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,4 Prozent. Im August hatte der Preisauftrieb bei 3,0 Prozent gelegen. Die EZB betrachtet den Inflationsanstieg bisher als temporär und verweist auf zahlreiche Sondereffekte, die überwiegend auf die Corona-Krise zurückgehen.

Im November dürfte laut Commerzbank-Experte Christoph Weil die Inflationsrate in der Eurozone mit etwa 3,5 Prozent den Hochpunkt in diesem Jahr erreichen. "Anfang des kommenden Jahres wird sie dann wieder deutlich nachgeben, wenn die Senkung der deutschen Mehrwertsteuer im zweiten Halbjahr 2020 die Inflationsrate nicht mehr nach oben verzerrt, die Corona-Effekte nachlassen und die Lieferengpässe allmählich überwunden werden", schreibt der Experte. Eine nachhaltig höhere Inflation sei erst zu erwarten, wenn sich der Lohnauftrieb deutlich verstärke.

In den USA wird am Nachmittag der ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie erwartet. Der Indikator, abgeleitet aus einer Unternehmensumfrage, gibt Auskunft über den konjunkturellen Zustand der weltgrößten Volkswirtschaft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Wenig Bewegung vor US-Jobdaten. Am Mittag lag der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future leicht in der Verlustzone und notierte auf 172,67 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Freitag vor neuen Arbeitsmarktdaten aus den USA unter dem Strich nur wenig bewegt. (Sonstige, 03.12.2021 - 12:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen etwas schwächer. Marktbeobachter verwiesen auf eine allgemein freundliche Stimmung an den europäischen Aktienmärkten, die für eine schwächere Nachfrage nach als sicher eingeschätzten Papieren wie Bundesanleihen sorgte. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,09 Prozent auf 172,59 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,36 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel etwas gesunken. (Sonstige, 03.12.2021 - 09:39) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Rendite fällt auf Dreimonatstief. Angesichts anhaltender Corona-Ängste griffen Anleger häufig zu sicheren Alternativen wie festverzinslichen Wertpapieren. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg im Tageshoch auf 173,06 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel bis auf minus 0,39 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit Anfang September. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Donnerstag weiter gefragt. (Sonstige, 02.12.2021 - 18:18) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben leicht nach. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Mittag um 0,08 Prozent auf 172,45 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,35 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag in einem eher impulslosen Umfeld leicht nachgegeben. (Sonstige, 02.12.2021 - 12:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Kursgewinnen. Die Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie Bundesanleihen hat sich nach Einschätzung von Marktbeobachtern etwas verstärkt, nachdem die als besorgniserregend eingestufte Omikron-Variante des Coronavirus erstmals auch in den USA nachgewiesen wurde. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag im frühen Handel gestiegen. (Sonstige, 02.12.2021 - 08:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochabend um 0,16 Prozent auf 172,07 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 17:46) weiterlesen...