Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit wenig Kursbewegung in den Handel gegangen.

05.08.2022 - 08:50:26

Deutsche Anleihen: Wenig Bewegung am Morgen. Am Morgen lag der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stabil auf 158,16 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug 0,79 Prozent.

Produktionszahlen aus der deutschen Industrie überraschten am Morgen positiv. Anstatt eines erwarteten Rückgangs konnte das verarbeitende Gewerbe seine Herstellung von Mai auf Juni steigern. Im gesamten zweiten Quartal schlägt allerdings ein Produktionsminus zu Buche, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte. Wegen verminderter Gaslieferungen aus Russland und der hohen Unsicherheit durch den Ukraine-Krieg seien die Aussichten für das zweite Halbjahr gedämpft, kommentierte das Ministerium.

Am Nachmittag rücken Zahlen vom US-Arbeitsmarkt in den Fokus. Die Regierung veröffentlicht ihren monatlichen Jobbericht. Die Daten werden an den Finanzmärkten stark beachtet, da sie Auswirkungen auf die Geldpolitik der US-Notenbank haben. Dieses Mal ist das Interesse besonders groß, weil die US-Wirtschaft im ersten Halbjahr rechnerisch geschrumpft ist. Der bislang solide Arbeitsmarkt gilt vielen Ökonomen als ein Indiz gegen eine klassische Rezession.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Zehnjahresrendite steigt über zwei Prozent. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,56 Prozent auf 139,46 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 2,02 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag erneut deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 23.09.2022 - 18:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zehnjahresrendite steigt kurz auf zwei Prozent. Am Freitag stieg die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen erstmals seit neun Jahren wieder auf zwei Prozent. Im Hoch rentierten die Papiere mit rund zwei Prozent, bevor die Rendite wieder leicht zurückfiel. Es ist der höchste Stand seit dem Jahr 2013. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future , der die Kursbewegung umschreibt, fiel im Gegenzug um 0,25 Prozent auf 139,90 Punkte. FRANKFURT - Der Zinsauftrieb an den Anleihemärkten bleibt stark. (Sonstige, 23.09.2022 - 12:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Nachmittag um 0,88 Prozent auf 140,19 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundeswertpapiere stieg auf 1,96 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2014. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag deutlich gefallen. (Sonstige, 22.09.2022 - 18:25) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte bis zum Mittag um 0,13 Prozent auf 141,62 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundeswertpapiere fiel auf 1,85 Prozent. Sie liegt weiter in der Nähe ihres unlängst markierten Höchststandes seit Anfang 2014 von 1,95 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gestiegen. (Sonstige, 22.09.2022 - 12:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,30 Prozent auf 141,02 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundeswertpapiere stieg auf 1,89 Prozent. Sie liegt damit in der Nähe ihres unlängst markierten Höchststandes seit Anfang 2014 von 1,95 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag zu Handelsbeginn im Kurs gefallen. (Sonstige, 22.09.2022 - 08:31) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen deutlich zu. Sichere Wertpapiere wurden also stärker nachgefragt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,40 Prozent auf 141,41 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,86 Prozent. Am Vortag hatte die Rendite mit 1,95 Prozent den höchsten Stand seit Anfang 2014 markiert. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch im Zuge neuer Spannungen zwischen Russland und dem Westen deutlich zugelegt. (Sonstige, 21.09.2022 - 18:16) weiterlesen...