Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag schwach in den Handel gestartet.

14.10.2021 - 08:32:27

Deutsche Anleihen starten schwach. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,09 Prozent auf 168,79 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit minus 0,12 Prozent. Am Dienstag hatte die Rendite mit minus 0,09 Prozent ein Fünfmonatshoch erreicht.

Nach zuletzt deutlichen Renditeanstiegen waren die Kapitalmarktzinsen am Mittwoch spürbar gefallen. Experten erklärten die Entwicklung überwiegend mit einer typischen Gegenbewegung nach einer Anstiegsserie. "Ob dies bereits einen Wendepunkt darstellt, ist noch nicht absehbar", heißt es in einem Kommentar von Fachleuten der Commerzbank. Getrieben wurden die Renditen in den vergangenen Wochen vor allen durch steigende Inflationserwartungen.

Am Donnerstag dürften daher erneut Preisdaten aus den USA im Mittelpunkt stehen. Nach unerwartet hohen Inflationszahlen vom Mittwoch werden am Nachmittag mit den Erzeugerpreisen Zahlen von der Unternehmensebene veröffentlicht. Außerdem stehen die wöchentlichen Daten vom Arbeitsmarkt auf dem Programm. Daneben treten einige Notenbanker aus den USA und Europa mit Redebeiträgen in Erscheinung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,02 Prozent auf 172,61 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,38 Prozent. Auch an anderen Rentenmärkten in der Eurozone stiegen die Renditen an. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag leicht gefallen. (Sonstige, 07.12.2021 - 12:50) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben weiter nach. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel zum Start um 0,20 Prozent auf 172,31 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,36 Prozent. Auch an anderen Rentenmärkten in der Eurozone stiegen die Renditen am Morgen an. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit weiteren Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 07.12.2021 - 09:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Hoffnungssignale in der Pandemie. Bis zum Abend fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,16 Prozent auf 172,77 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent und bewegt sich damit in der Nähe ihres tiefsten Stands seit gut drei Monaten. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag unter Druck geraten. (Sonstige, 06.12.2021 - 18:39) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben moderat nach. Bis zum Mittag fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,18 Prozent auf 172,73 Punkte. Marktteilnehmer erklärten die Entwicklung mit der besseren Stimmung an den Aktienmärkten. Sichere Alternativen waren daher etwas weniger gefragt. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,38 Prozent und bewegt sich damit in der Nähe ihres tiefsten Stands seit gut drei Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag etwas unter Druck geraten. (Sonstige, 06.12.2021 - 12:24) weiterlesen...

Deutsche Anleihen bewegen sich wenig. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen leicht um 0,03 Prozent auf genau 173 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,39 Prozent. Sie bewegt sich damit in der Nähe ihres tiefsten Stands seit gut drei Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag wenig bewegt in die neue Handelswoche gegangen. (Sonstige, 06.12.2021 - 09:03) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne zum Wochenausklang. Am Abend stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,16 Prozent auf 172,99 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,39 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit etwa drei Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag zugelegt. (Sonstige, 03.12.2021 - 18:46) weiterlesen...