Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Donnerstag vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) kaum von der Stelle bewegt.

12.12.2019 - 13:00:24

Deutsche Anleihen stagnieren vor EZB-Entscheidung. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future lag am Mittag nahezu unverändert auf 172,76 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug ebenfalls wenig verändert minus 0,33 Prozent. In Europa fiel der Anleihehandel generell ruhig aus.

Am Donnerstag steht die europäische Geldpolitik im Zentrum des Interesses. Die EZB wird am frühen Nachmittag ihre Zinsentscheidung verkünden. Es wird nicht mit einer Änderung des geldpolitischen Kurses gerechnet. Für Spannung ist dennoch gesorgt: Die neue EZB-Präsidentin Christine Lagarde wird ihre erste Pressekonferenz nach einem Zinsentscheid abhalten. Da Kommunikation für Notenbanken überaus wichtig ist, werden Beobachter mit Argusaugen Lagardes Auftritt verfolgen.

Gespannt blicken die Marktteilnehmer auch auf die Parlamentswahl in Großbritannien. Da die Wahllokale bis spät abends geöffnet sind, wird mit belastbaren Ergebnissen erst am frühen Freitagmorgen gerechnet. Wählerbefragungen dürfen aber schon nach Schließung der Wahllokale veröffentlicht werden. Laut Umfragen hat die konservative Partei einen großen Stimmenvorsprung vor der Labour-Partei. Wegen des Mehrheitswahlrechts sind Wahlprognosen aber schwierig.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Leicht gefallen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum frühen Abend um 0,04 Prozent auf 171,65 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,22 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag leicht gefallen. (Sonstige, 17.01.2020 - 17:53) weiterlesen...

Deutsche Anleihen treten auf der Stelle. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future notierte zuletzt faktisch unverändert mit 171,72 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,22 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Freitag bis zum Mittag unter dem Strich nicht von der Stelle bewegt. (Sonstige, 17.01.2020 - 13:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Auch an anderen Anleihemärkten in Europa fiel der Handelsstart unspektakulär aus. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,07 Prozent auf 171,60 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,21 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 17.01.2020 - 09:21) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Etwas gestiegen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,05 Prozent auf 171,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um 0,02 Prozentpunkte auf minus 0,22 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach. In südeuropäischen Ländern und vor allem in Italien legten sie aber zu. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag etwas zugelegt. (Sonstige, 16.01.2020 - 17:24) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Zuletzt lag der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future bei 171,61 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,22 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Donnerstag wenig verändert. (Sonstige, 16.01.2020 - 13:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen im frühen Handel kaum verändert. Zuletzt wurde der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future bei 171,49 Punkten gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,21 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Donnerstag im frühen Handel wenig bewegt. (Sonstige, 16.01.2020 - 09:29) weiterlesen...