Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben ihre Verlustserie am Montag fortgesetzt.

11.10.2021 - 13:19:30

Deutsche Anleihen: Rendite auf Fünfmonatshoch. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel gegen Mittag um 0,36 Prozent auf 168,61 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit bis zu minus 0,10 Prozent. Das ist der höchste Stand seit etwa fünf Monaten.

Getrieben werden die Kapitalmarktzinsen seit einiger Zeit durch steigende Inflationserwartungen. "Steigende Rohstoffpreise schüren Inflationsängste und führen zu einem Anstieg der Renditen", heißt es in einem Morgenkommentar der Landesbank Hessen-Thüringen. Beteuerungen der Europäischen Zentralbank (EZB), wonach der Preisanstieg nur temporär sei und geldpolitisch nicht darauf reagiert werden müsse, zeigten am Rentenmarkt immer weniger Wirkung.

Auch in Großbritannien legten die Kapitalmarktzinsen weiter zu. Zehnjährige Staatsanleihen rentierten zum Wochenstart mit bis zu 1,2 Prozent und damit so hoch wie letztmalig im Frühjahr 2019. Am Wochenende äußerten sich gleich zwei hochrangige Notenbanker zur Inflationsthematik. Während Zentralbankchef Andrew Bailey vor Inflationsrisiken warnte, begrüßte Notenbankmitglied Michael Saunders die zunehmende Erwartungshaltung an den Märkten in Richtung steigender Leitzinsen.

Zum Wochenstart stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, die am Markt für Kursbewegung sorgen könnten. Allerdings äußern sich einige ranghohe Notenbanker, darunter EZB-Chefökonom Philip Lane. Aus den USA werden feiertagsbedingt keine nennenswerten Wirtschaftszahlen erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen geben nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochabend um 0,16 Prozent auf 172,07 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 17:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochmittag um 0,28 Prozent auf 171,86 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 13:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,02 Prozent auf 172,33 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,35 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch im frühen Handel kaum bewegt. (Sonstige, 01.12.2021 - 09:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen wegen Corona-Angst deutlich zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,25 Prozent auf 172,36 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,36 Prozent. Das ist der niedrigste Stand seit etwa zweieinhalb Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag spürbar von neuer Corona-Furcht profitiert. (Sonstige, 30.11.2021 - 18:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen wieder zu - Omikron-Sorgen stützen. Sie knüpften damit an die starken Kursgewinne vom vergangenen Freitag an, als heftige Turbulenzen an den Finanzmärkten wegen der als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des Coronavirus die Anleger in sichere Anlagehäfen wie deutsche Bundesanleihen trieben. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag gestiegen. (Sonstige, 30.11.2021 - 08:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben spürbar nach. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung nach den starken Kursgewinnen am Freitag. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Montagabend um 0,22 Prozent auf 172,08 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,30 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren zu Wochenbeginn deutlich weniger gefragt als noch zum Wochenausklang. (Sonstige, 29.11.2021 - 17:51) weiterlesen...