Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Anleihen

BOSTON - Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus hat sich die Stimmung unter den asiatischen Aktienanlegern im Februar einer Untersuchung zufolge deutlich eingetrübt.

27.02.2020 - 14:05:25

State Street Bank: Asiatische Anleger werden deutlich pessimistischer. Der vom Finanzdienstleister State Street monatlich ermittelte Investor Confidence Index (ICI) für die Region fiel von 95,5 auf 83,6 Punkte. Der Rückgang sei vermutlich auf die von China ausgehenden verschlechterten Wirtschaftsaussichten zurückzuführen, teilte der Dienstleister am Donnerstag mit.

In Nordamerika und in Europa hingegen wurden die Anleger State Street zufolge wieder zuversichtlicher. Der weltweite Investor Confidence Index stieg um 2,5 Punkte auf 77,9 Punkte.

"Der ICI-Index für diesen Monat deckt zwar nur die Anlegeraktivität bis zum 19. Februar ab, doch scheinen die Auswirkungen von Covid-19 auf die Risikobereitschaft der Institutionen vorerst eingegrenzt zu sein", schrieb Rajeev Bhargava, Leiter der Abteilung Investor Behavior Research bei State Street Associates. "Vorerst scheint sich ein Übergreifen auf Europa und die USA weitgehend in Grenzen zu halten, wobei die Risikobereitschaft für Europa oberhalb der neutralen Linie weiter zunimmt, was möglicherweise auf die nach dem Brexit herrschende größere Klarheit zurückgeht."

Da nun aber neue Covid-19-Fälle außerhalb Chinas gemeldet würden, wird es Bhargava zufolge entscheidend sein, ob die Bedenken der Anleger in den kommenden Monaten auch auf weltweiter Ebene zum Tragen kommen. Seit Anfang dieser Woche haben die Sorgen wegen der Ausbreitung des Coronavirus bereits mit voller Wucht auf die Aktienmärkte in den USA und in Europa durchgeschlagen.

Der Investor Confidence Index misst das Vertrauen beziehungsweise die Risikobereitschaft der Anleger quantitativ, indem er das tatsächliche Kauf- und Verkaufverhalten institutioneller Investoren untersucht. Der Index weist Änderungen bei der Risikobereitschaft der Anleger eine genaue Bedeutung zu: Je höher die prozentuale Verteilung auf die einzelnen Papiere, desto größer die Risikobereitschaft beziehungsweise das Vertrauen. Ein Wert von 100 ist neutral; dies ist der Wert, bei dem Investoren ihren langfristigen Anteil an risikoreichen Anlagen weder erhöhen noch verringern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VIRUS/Von der Leyen: EU-Kommission plant keine eigenen Corona-Bonds. Dies stellte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur klar. "Da gibt es ganz klare rechtliche Grenzen, das ist nicht der Plan. BRÜSSEL - In der Corona-Krise plant die Europäische Kommission keine eigenen Anleihen zur milliardenschweren Schuldenaufnahme. (Wirtschaft, 28.03.2020 - 10:46) weiterlesen...

RATING: Südafrika verliert letztes Investmentgrade-Rating - Moody's stuft ab. Die langfristigen Schulden des Landes bewertet Moody's nun mit der Note "Ba1" nach zuvor "Baa3", wie die Ratingagentur in der Nacht zu Samstag in Paris mitteilte. Hauptgrund seien die fortschreitende Verschlechterung der Staatsfinanzen sowie ein strukturell sehr schwaches Wirtschaftswachstum, hieß es von Moody's. Der Ausblick auf das Rating bleibe "negativ", weil die Schuldenlast noch schneller zu steigen drohe und damit der Zugang zu weiteren Finanzmitteln gefährdet sei. PARIS - Mitten in der Coronavirus-Krise hat die US-Ratingagentur Moody's die Kreditwürdigkeit Südafrikas auf "Ramsch"-Status abgestuft und dem Land damit die letzte Bonitätsnote im nicht-spekulativen Bereich entzogen. (Wirtschaft, 28.03.2020 - 08:46) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste - Trotzdem zweistelliges Wochenplus. Anleger gingen vor dem Wochenende angesichts der enormen Unsicherheit in der Corona-Krise lieber auf Nummer sicher. Über der Marke von 22 000 Punkten, die der Dow Jones Industrial zeitweise wieder zurückeroberte, konnte sich der US-Leitindex letztlich nicht halten. Konjunkturdaten hatten zugleich kaum Einfluss auf das Handelsgeschehen. NEW YORK - Die kräftige Erholung am US-Aktienmarkt nach der scharfen Talfahrt hat am Freitag gestoppt. (Boerse, 27.03.2020 - 21:28) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 27.03.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 27.03.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 27.03.2020 - 21:04) weiterlesen...

US-Anleihen bauen Kursgewinne aus - Vor allem lang laufende Bonds legen zu. Vor allem in den langen Laufzeiten stiegen die Kurse, während die Renditen weiter sanken. Die Unsicherheit wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus stützte die US-Anleihen. Die USA haben nach Angaben von Experten inzwischen mehr Infektionen als jedes andere Land der Welt. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag im Handelsverlauf weiter deutlich zugelegt. (Sonstige, 27.03.2020 - 20:24) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax verliert zum Wochenschluss rund 3 Prozent Frankfurt/Main - Vor dem Wochenende sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt nach der jüngsten Erholung vom Corona-Crash wieder vorsichtiger geworden. (Wirtschaft, 27.03.2020 - 18:49) weiterlesen...