Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zwei Wohnungseinbrüche in Hennef

06.11.2019 - 14:46:41

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Zwei Wohnungseinbrüche in ...

Hennef - Am Dienstagnachmittag (05.11.2019) waren Einbrecher in Hennef aktiv. Ihre Ziele waren zwei freistehende Einfamilienhäuser in der Straße "Am Hang" und im "Bohnenhof". Zwischen 15.00 und 18.00 Uhr brachen die Einbrecher das auf Kipp stehende rückwärtige Fenster zur Waschküche des Hauses "Am Hang" aus dem Fensterrahmen und stellten es auf der Erde ab. Dann begaben sie sich in das Schlafzimmer der Bewohner und stahlen mehrere Schmuckstücke im Wert von einigen hundert Euro. In das Haus am "Bohnenhof" kamen die Täter durch die aufgehebelte Terrassentür auf der Gebäuderückseite. In der Zeit zwischen 16.00 und 19.30 Uhr waren die Bewohner außer Haus und stellte den Einbruch bei ihrer Rückkehr fest. Bis auf den Dachboden waren die Täter in allen Räumen und durchsuchten diese nach Beute. Was alles gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen rund um die Tatorte nimmt die Polizei in Hennef unter der Telefonnummer 02241 541-3521 entgegen. Ein Wohnungseinbruch ist für die Betroffenen oft ein Schock: Viele Opfer empfinden das Eindringen in die Privatsphäre als besonders belastend. Neben dem reinen Sachschaden und dem eventuellen Verlust von unersetzbaren Erinnerungsstücken fühlen sich viele von ihnen in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohl. Unsicherheit und Ängste nach einem Einbruch belasten die Opfer oft noch lange nach der Tat.

Das man sich vor einem Einbruch schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei: Inzwischen bleibt ein Großteil der Taten im Versuch stecken - nicht zuletzt wegen technischer Sicherungen an Fenstern oder Türen. Wir betraten Sie dazu kostenlos vor Ort. Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02241 541-4777. (Bi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de