Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zwei Verkehrsunfälle auf der B103n in Richtung Warnemünde

24.06.2020 - 20:41:23

Polizeipräsidium Rostock / Zwei Verkehrsunfälle auf der B103n ...

Rostock - Zwei Verkehrsunfälle auf der B 103n sorgten im nachmittäglichen Berufverkehr für teils erhebliche Behinderungen in Richtung Warnemünde.

Zwischen Zoo und Schutower Kreuz querte eine Entenfamilie die Bundesstraße. Das veranlasste einen PKW-Fahrer anzuhalten. In der nachfolgenden Kolonne bemerkte ein nachfolgender Fahrzeugführer das Geschehen zu spät, fuhr auf den vor ihm befindlichen PKW Opel auf, der wiederum mit dem vor ihm befindlichen PKW Skoda kollidierte. Eine 77jährige Fahrzeuginsassin wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand ca. 4000 Euro Sachschaden.

In dem sich bildenden Rückstau, ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall zwischen einem Audi und einem Opel. Hier blieb es bei Sachschaden. Der ist mit ca. 50.000 Euro recht erheblich.

Bis gegen 17:45 Uhr gab es Behinderungen für den fließenden Verkehr in Richtung Warnemünde.

Gert Frahm Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Sophie Pawelke Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4633662 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de