Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall - Polizei sucht Zeugen

14.02.2020 - 11:31:20

Polizei Wolfsburg / Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall - ...

Wolfsburg - Wolfsburg, Braunschweiger Straße 13.02.20, 17.35 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurden zwei Fußgänger bei einem Unfall auf der Braunschweiger Straße schwer verletzt. Beide Wolfsburger, eine 36 Jahre alte Passantin und ein 20-Jähriger, wurden beim Überqueren der Braunschweiger Straße an einer Fußgängerampel von einem stadteinwärts fahrenden 19-jährigen Fahrer eines Daimler-Benz Vito erfasst. Der Hannoveraner blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von 2.500 Euro. Der Vito war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Bei der Unfallaufnahme zeigte sich, dass sich das genaue Unfallgeschehen vor Ort nicht klären ließ. Daher hoffen die Ermittler des 7. Fachkommissariates, dass Zeugen im dichten Feierabendverkehr den Unfall um 17.35 Uhr beobachtet haben. Klar ist, dass die beiden Fußgänger von der Theaterseite her die Fahrbahn überquerten. Während die 36-Jährige ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert wurde, brachten Rettungssanitäter den 20-Jährigen in eine Braunschweiger Klinik. Beide Verletzten konnten zu dem Vorfall noch nicht befragt werden. Zeugen des Verkehrsunfalls wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361-46460.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Sven-Marco Claus Telefon: +49 (0)5361 4646 104 E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4520160 Polizei Wolfsburg

@ presseportal.de