Polizei, Kriminalität

Zwei Radfahrer stürzen schwer in Zingst (LK VR)

01.09.2019 - 16:41:29

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Zwei Radfahrer stürzen schwer ...

Barth -

Am 01.09.2019 gegen 10:50 Uhr ereignete sich in Zingst in der Strandstraße auf Höhe der Hausnummer 17 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 32-jährige die Strandstraße in Richtung Kreisverkehr. Von der Fahrbahn aus wollte der Radfahrer fahrend auf den Bürgersteig wechseln. Hierbei kollidierte er jedoch derart mit dem Bordstein, dass er zu Fall kam. Bei dem Sturz zog sich der 32-Jährige so sehr schwere Verletzungen zu, dass ein Rettungswagen gerufen werden musste. Noch während der Unfallaufnahme verunfallte unweit des ersten Unfallortes eine weitere Radfahrerin. Die 48-Jährige befuhr in selber Richtung die Strandstraße und wollte ebenfalls von der Fahrbahn fahrend auf den Bürgersteig wechseln. Auch hier kollidierte die Radfahrerin mit dem Bordstein und stürzte schwer. Auch sie zog sich schwer Verletzungen zu. Die bereits vor Ort befindlichen Rettungskräfte übernahmen die Versorgung und orderten einen zweiten Rettungswagen nach. Der schwerverletzte 32-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Ribnitz-Damgarten gebracht. Die 48-Jährige wurde mit dem zweiten Rettungswagen nach Stralsund transportiert. Beide Radfahrer wurden stationär in den Krankenhäusern aufgenommen. An den Fahrrädern entstand kein Sachschaden.

Im Auftrag

Jens Unmack Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de