Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zwei mal Stress an der Würstchenbude

25.11.2019 - 13:42:09

Polizeipräsidium Mainz / Zwei mal Stress an der Würstchenbude

Mainz - Bahnhofsvorplatz - Samstag, 23.11.2019, 05:06 Uhr / 05:36 Uhr

Gleich zwei Mal innerhalb von einer halben Stunde, mussten die Beamten der Polizeiinspektion Mainz 2, am Samstagmorgen zu einer Wurstbude am Bahnhofsvorplatz ausrücken. Um kurz nach fünf Uhr unterhielt sich während des Anstehens an der Imbissbude, ein 35-jähriger Mann aus Hessen mit einem 28-jährigen Hamburger. Der ebenfalls wartende 36-jährige spätere Täter lauschte dem Gespräch und bekam nur Wortfetzen mit. Eine Aussage des Gesprächs bezog er dann missverständlicher Weise auf seine eigene Person und schlug dem 35-Jährigen einfach unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Von einem mutigen Zeugen wurde der Täter festgehalten, um weitere Schläge zu verhindern. Der 35-jährige Geschädigte trug leichte Verletzungen davon und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Täter erhielt neben einer Strafanzeige einen Platzverweis und Aufenthaltsverbot. Gegen 05:36 Uhr wurden die Beamten der Polizeiinspektion Mainz 2 abermals zur Wurstbude gerufen. Nun waren zwei junge Männer aus Mainz, ein 20-jähriger und ein 28-jähriger, in Streit geraten. Nach zunächst verbalem Schlagabtausch, schlug der 20-jährige dem 28-jährigen mit der Faust ins Gesicht. Als die 31-jährige Zeugin dazwischen gehen wollten, wurde sie ebenfalls von dem 20-jährigen geschlagen. Bei den beiden Beteiligten war erheblicher Alkohol im Spiel, es entstanden keine größeren Verletzungen. Gegen den 20-jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erfasst und ein Platzverweis ausgesprochen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4449407 Polizeipräsidium Mainz

@ presseportal.de