Polizei, Kriminalität

Zwei Männer überfallen Spielhallen

15.03.2019 - 13:11:45

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Zwei Männer überfallen ...

Siegburg - Mit Schlagstöcken bewaffnet haben zwei Täter am Donnerstag (14.03.2019) um kurz vor Mitternacht eine Spielhalle an der Luisenstraße in Siegburg überfallen und einige hundert Euro Bargeld erbeutet. Die beiden maskierten Männer betraten trotz anwesender Gäste die Spielothek am Rande der Siegburger Innenstadt. Einer der Täter trat an die Theke und schlug mit seinem Schlagstock einmal auf die Tischplatte. Er forderte die Angestellte, die hinter der Theke stand, auf, die Kasse zu öffnen und den Inhalt auszuhändigen. Die anwesenden Gäste wurden durch den Lärm auf den Überfall aufmerksam. Sie wurden von den Tätern durch Drohungen mit den Schlagstöcken erfolgreich gezwungen, sich nicht einzumischen. Nachdem die Angestellte die Geldscheine an die Täter übergeben hatte, flüchteten sie in Richtung Innenstadt/Kaiserstraße. Die anschließende Fahndung der alarmierten Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Die beiden deutschsprachigen und hellhäutigen Tatverdächtigen sind Mitte 20 Jahre alt und circa 180cm groß. Maskiert waren sie mit einem schwarzen Schal. Einer der Täter trug eine weiße Kappe, ein grün-weiß kariertes Hemd, eine helle Hose, eine blaue Jeans, helle Schuhe und Handschuhe. Sein Mittäter hatte eine braune Kopfbedeckung und trug ein Hemd mit rot-weißen Karos, eine schwarze Hose, eine helle Jacke, helle Schuhe und dunkle Handschuhe. Ein Gast, der kurz vor der Tat gekommen war, gab an, die beiden Tatverdächtigen zuvor im Bereich der Waldstraße/Luisenstraße am Hintereingang einer angrenzenden Gaststätte gesehen zu haben. Die Polizei Siegburg sucht Zeugen. Hinweise an die Rufnummer 02241 541-3121. (Bi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...