Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zwei Frauen flüchten nach Einbruch - Weitere Zeugen gesucht

11.09.2019 - 14:21:24

Polizei Mönchengladbach / Zwei Frauen flüchten nach Einbruch - ...

Mönchengladbach - Ziemlich viel Lärm müssen mindestens zwei Täterinnen am gestrigen Vormittag gemacht haben, als sie in ein Einfamilienhaus auf dem Stefan-Zweig-Weg einbrachen.

Hierfür hebelten sie zwischen 10 Uhr und 10.20 Uhr zunächst das Gartentor auf. Anschließend verfuhren sie ebenso mit der gut gesicherten Terrassentür. Hier gingen sie derart brachial vor, dass die Tür aus den Halterungen brach. Im Inneren des Hauses durchsuchten sie gezielt einen Raum und stahlen Bargeld und Schmuck.

Bei der anschließenden Flucht wurden sie beobachtet. Jedoch maß man den zwei Frauen keine weitere Bedeutung zu bis der Einbruch bekannt wurde.

Beide Frauen waren ca. 23-30 Jahre alt, hatten dunkle Haare und trugen jeweils Jeanshose und Jacke. Über den Stefan-Zweig-Weg liefen sie in Richtung der Thomas-Mann-Straße.

Die Polizei fragt: Wem sind in dem Bereich zwei Frauen aufgefallen, auf die die Beschreibung zutreffen könnte? Wem waren vorher ggf. verdächtige Fahrzeuge aufgefallen? Jegliche Hinweise, die zur Klärung der Tat beitragen könnten, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161-290 entgegen. (cw)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

@ presseportal.de