Polizei, Kriminalität

Zukünftiger Gebetsraum in Rostock beschmiert

07.03.2017 - 16:11:48

Polizeipräsidium Rostock / Zukünftiger Gebetsraum in Rostock ...

Rostock - Am Montag, den 6. März 2017 zwischen 21 und 23.45 Uhr, haben unbekannte Täter mehrere großflächige Schriftzüge und Zeichen an Fassade, Rollläden und Eingangstür eines Gebäudes in der Maxim-Gorki-Straße in Rostock Evershagen geschmiert. Dieses im privaten Besitz befindliche Gebäude soll perspektivisch als Gebetsraum für Muslime genutzt werden. Daher hält die Polizei einen Zusammenhang zwischen der Straftat und der geplanten Nutzung für wahrscheinlich. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen, die Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise zur Straftat nimmt jede Polizeidienststelle, die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter der Telefonnummer 038208 888 2222 oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!