Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zeugenaufruf nach einem "falschen Polizeibeamten"

06.11.2019 - 17:06:50

Polizeiinspektion Hildesheim / Zeugenaufruf nach einem falschen ...

Hildesheim - HILDESHEIM - (OH) Am 06.11.2019 verschaffte sich in den Vormittagsstunden ein unbekannter Mann Zutritt zu dem Wohnhaus eines lebensälteren Geschädigten in der Straße "Große Klausburg" in Hildesheim. Dazu gab sich der bislang unbekannte Mann als ein Polizeibeamter aus und ließ sich von dem Geschädigten die in dem Haus befindlichen Wertsachen zeigen. Anschließend gelang es ihm, die Wertsachen zu erbeuten. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: Er ist circa 175 - 180cm groß, 35 - 40 Jahre alt, leicht untersetzt und vermutlich mit einer dunklen Jacke bekleidet; des Weiteren spricht er akzentfreies deutsch. Zu der Schadenssumme bzw. dem weiteren Modus Operandi können noch keine Angaben gemacht werden. Zeugen, denen eventuell der Mann oder Fahrzeuge im Tatzeitraum bzw. in den letzten Tagen aufgefallen sind oder die sonstige Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Hildesheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57621.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

@ presseportal.de