Polizei, Kriminalität

Zeugenaufruf der Polizei Seesen, vom 05.12.2018

05.12.2018 - 15:11:44

Polizeiinspektion Goslar / Zeugenaufruf der Polizei Seesen, vom ...

Goslar - Mit Kraftfahrzeug über Koppeln, durch Gärten und über Gehöfte!

Am Samstag, gegen 22 Uhr, hörte eine Anwohnerin der Ildehäuser Straße in Engelade Gelächter und Stimmengewirr vor ihrem Haus. Sie ging zunächst davon aus, dass sich Fußgänger verirrt hatten, da sich ihr Grundstück am Ende einer Sackgasse befindet. Am Sonntagmorgen stellte sie dann aber fest, dass mit einem bislang unbekannten Fahrzeug über ihre hinter dem Haus gelegene Pferdekoppel gefahren wurde. Dabei wurde ein Gatter beschädigt. Die Fahrzeugspuren verliefen im Weiteren über ein Nachbargrundstück und verlieren sich in der Ildehäuser Straße unmittelbar neben der Kirche. Die Spurensuche der verständigten Polizei brachte keine neuen Hinweise auf den ver(w)irrten Kfz-Lenker. Anhand der vorgefundenen Reifenspuren ist davon auszugehen, dass es sich bei dem benutzten Fahrzeug um einen Pkw gehandelt hat. Offensichtlich befanden sich mindestens zwei Personen in dem Fahrzeug bzw. am Tatort. Der Fahrweg dürfte von der derzeit gesperrten K57 (Verlängerung der Berliner Straße) , über den dortigen Pendlerparkplatz, dann über einen Feldweg, mehrere Wiesen, eine Behelfsbrücke über die Nette und schließlich über die vorgenannten Grundstücke nach Engelade geführt haben. Von einer gewissen Ortskenntnis mindestens eines Fahrzeuginsassen muss ausgegangen werden. Die Grundstücksbesitzer stellten Strafanträge wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Wahrscheinlich ist auch, dass die Taten mit der Sachbeschädigung auf dem Seesener Friedhof im Zusammenhang stehen. Dort fuhr ebenfalls am Samstag gegen 20.30 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem grauen Pkw Kombi über das Friedhofsareal und beschädigte schließlich beim Verlassen ein an der Sonnenbergstraße gelegenes, verschlossenes Tor, indem er einfach hindurch fuhr. Eine Zeugin beobachtete den Sachverhalt, konnte jedoch das Kennzeichen des Pkw nicht ablesen. Insgesamt entstand den verschiedenen Geschädigten ein Schaden in Höhe von über 1000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu der Tat auf dem Friedhof oder den Taten in Engelade geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Seesen (Tel.: 05381/9440) in Verbindung zu setzen.

i.A. Decker, POK

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...