Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Zeugenaufruf: Betrunkener Autofahrer ger?t in den Gegenverkehr

12.01.2021 - 21:12:32

Polizeidirektion Hannover / Zeugenaufruf: Betrunkener Autofahrer ...

Hannover - Am Dienstag, 12.01.2021, ist es in der hannoverschen Nordstadt zu einem frontalen Zusammensto? zweier Pkw gekommen. Aus bislang ungekl?rten Gr?nden geriet ein 64-j?hriger Mann mit seinem Audi in den Gegenverkehr auf der Haltenhoffstra?e und stie? mit einem entgegenkommenden VW Transporter zusammen. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Heute gegen 14:50 Uhr fuhr der Senior auf der Haltenhoffstra?e aus Richtung Herrenh?user Kirchweg kommend in Richtung des Burgwegs. In H?he der Hausnummer 59 geriet sein silberner Audi A6 Avant aus ungekl?rten Gr?nden in den Gegenverkehr. Dort stie? der Audi mit seiner vorderen linken Ecke gegen die vordere linke Ecke eines entgegen kommenden neuwertigen VW Transporters. Der Senior sowie der 38-j?hrige Fahrer des nagelneuen VW Bulli verletzten sich bei dem Unfall leicht. Alarmierte Rettungskr?fte befreiten den jungen Mann aus seinem stark besch?digten Fahrzeug und brachten beide Hannoveraner in Krankenh?user.

Nach den Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover ergab sich der Verdacht, dass der leicht verletzte Audi-Fahrer alkoholisiert gefahren ist. Allerdings ist bislang unklar, ob die Trunkenheit unfallurs?chlich war. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entsprechend durchgef?hrt. Das Ergebnis steht noch aus.

An beiden Autos entstand ein Totalschaden, die Polizei sch?tzt ihn auf etwa 50.000 Euro. Durch den Unfall und die notwendigen Rettungs- und Bergungsma?nahmen war die Haltenhoffstra?e in dem Bereich bis etwa 16:15 Uhr voll gesperrt. Busse mussten umgeleitet werden.

Zeugen, die etwas zum Unfallgeschehen sagen k?nnen, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. F?r die Polizei Hannover sind insbesondere Hinweise ?ber die Fahrweise des Audi-Fahrers vor dem Unfall von Bedeutung, um die Unfallursache zu kl?ren. /nzj

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Jessika Niemetz Telefon: 0511 109-1040 (heute noch bis 19:30 Uhr) E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4810358 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de