Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zeugen nach Verkehrsunfall auf Schulring gesucht

07.10.2019 - 15:06:41

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Zeugen nach Verkehrsunfall auf ...

Erkelenz - Am Donnerstag, 3. Oktober, ereignete sich gegen 2.55 Uhr auf der Straße Schulring ein Verkehrsunfall. Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Hückelhoven war mit einem Pkw Fiat Punto auf der Straße Schulring aus Richtung Lindemannhof kommend in Richtung Reinhold-Klügel-Hof unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Pkw, der am rechten Fahrbahnrand parkte. Dieser wurde durch den Aufprall gegen einen Laternenmast geschoben. Anschließend touchierte der Hückelhovener mit seinem Fahrzeug einen weiteren parkenden Wagen und kam kurz darauf am Fahrbahnrand zum Stillstand. Der Fahrer sowie zwei Mitfahrer flüchteten von der Unfallstelle. Zeugen des Unfalls verständigten die Polizei. Die Beamten konnten den Fahrer sowie seinen Beifahrer, einen 18-jährigen Mann aus Erkelenz und eine weitere Mitfahrerin, eine 17-jährige Jugendliche aus Hückelhoven, ermitteln. Der Fahrer ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem ergab ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest, dass er unter der Einwirkung von alkoholischen Getränken stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gegen ihn gefertigt. Die 17-jährige Mitfahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht und suchte selbstständig einen Arzt auf. Das Fahrzeug wurde durch die Beamten sichergestellt. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen, die das Fahrverhalten des Fiat Fahrers vor dem Unfall beobachtet haben. Wer Hinweise zu diesem Fall geben kann, wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de