Polizei, Kriminalität

Zeugen nach Überfall im Bereich Furth gesucht

13.02.2019 - 17:31:20

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Zeugen nach Überfall im ...

Neuss - Am Dienstagabend (12.02.), gegen 19:10 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem möglichen Überfall im Bereich Neuss-Furth.

Das Opfer, ein 41-jähriger Neusser, schilderte den Beamten, dass ihn wenige Minuten zuvor, ein Duo nach einem Treffen im Bereich der Josefstraße angegriffen hätte. Die beiden Täter hätten ihn plötzlich zu Boden gestoßen, körperlich attackiert und seine schwarze Umhängetasche samt Geldbörse und Kopfhörer geraubt. Dabei erlitt der 41-Jährige so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungswagen zwecks medizinischer Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Das Duo floh mit der Beute über einen Fußweg, der von der Josefstraße zur Wingender Straße führt und von dort weiter in Richtung Römerstraße.

Eine Fahndung nach den Zweien verlief bislang ohne Erfolg. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach den Tatverdächtigen. Einer von ihnen war etwa 20 bis 25 Jahre alt, trug eine dunkle Jacke und hatte einen akkuraten Kurzhaarschnitt. Das Opfer beschrieb das Erscheinungsbild als türkisch oder arabisch. Zu der zweiten flüchtigen Person liegt keine Personenbeschreibung vor.

Hinweise nimmt die Kripo in Neuss unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

@ presseportal.de