Polizei, Kriminalität

Zeugen nach Trickdiebstahl in Burgdorf gesucht

05.12.2018 - 12:12:15

Polizeidirektion Hannover / Zeugen nach Trickdiebstahl in ...

Hannover - Mithilfe des Zetteltricks hat ein Duo am Dienstagmittag (04.12.2018) auf dem Parkplatz eines Supermarkts am Ostlandring in Burgdorf die EC-Karte einer 59-Jährigen erbeutet. Wenig später sind damit 1.000 Euro in einer nahe gelegenen Bank abgehoben worden.

Laut Angaben der Burgdorferin war sie kurz vor 13:00 Uhr auf dem Parkplatz mit dem Verstauen ihrer Einkäufe beschäftigt. Dabei näherte sich eine Unbekannte dem VW Polo der 59-Jährigen und fragte nach dem Weg zu einem Krankenhaus. Im weiteren Verlauf lenkte die Diebin die Frau trickreich ab, indem sie sie bat, den Weg auf einem Zettel aufzuzeichnen. Als ihr die Situation merkwürdig vorkam, drehte sie sich zu ihrem Polo zurück und bemerkte dabei einen weiteren Täter, der die Beifahrertür ihres Wagens geöffnet hatte und die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche durchwühlte. Als die Burgdorferin daraufhin laut zu Schreien begann, flüchtete das Duo zu Fuß auf dem Ostlandring in Richtung Immenser Straße.

Aus der Tasche der 59-Jährigen stahl der Mann eine EC- sowie eine Krankenkassenkarte. Beim Sperren des Kontos stellte sie wenig später fest, dass zwischenzeitlich bereits 1.000 Euro in einer Bankfiliale am Rubensplatz abgebucht worden waren.

Zu den Trickdieben liegt derzeit folgende Personenbeschreibung vor: Die Frau ist von asiatischer Erscheinung, von kleiner Statur und spricht gebrochenes Deutsch. Zu ihrem Komplizen ist lediglich bekannt, dass er schwarze Haare hat.

Zeugen, die Hinweise zu dem Duo machen können, bzw. das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Hannover (0511 109-5555) zu melden. /now, schie

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...