Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Zeugen nach Körperverletzung gesucht

11.06.2019 - 15:06:49

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Heinsberg-Lieck - Auf der Stapper Straße kam es am Sonntag (9. Juni), gegen 1.05 Uhr, zu einer Auseinandersetzung, infolge derer zwei junge Männer verletzt wurden. Die beiden 32 und 33 Jahre alten Männer befanden sich in Begleitung weiterer, unter anderem auch weiblicher Personen, auf dem Fußweg zu ihrem in der Nähe parkenden Pkw. Sie waren auf dem Rückweg von einem Fest am Horster See. Unmittelbar hinter ihnen ging eine Gruppe junger Männer, die kaum Abstand hielten und eine der vor ihnen gehenden Frauen anrempelten. Daraufhin kam es zu einer zunächst verbalen und dann körperlichen Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Personen. Die beiden Männer wurden durch mehrere Angreifer zunächst geschlagen und als sie am Boden lagen, mehrfach gegen den Kopf und in den Bauch getreten. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung des Lago Laprello. Der 32-jährige wurde leicht und der 33-Jährige schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen werden musste. Nach Angaben von Zeugen war einer der Täter etwa 175 Zentimeter groß und von normaler Statur. Er hatte kurze, dunkelblonde Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer Jeans, einem weißen T-Shirt sowie einer Jeansjacke. Er sprach mit ausländischem, vermutlich osteuropäischem Akzent. Ein anderer Täter war in etwa gleich groß, hatte eine kräftige Statur und kurze, dunkelbraune Haare. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann Angaben zur Identität der gesuchten Personen machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte. (Polizeimeldungen, 18.06.2019 - 18:23) weiterlesen...

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...