Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung in NB gesucht

05.08.2019 - 14:06:31

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Zeugen nach gefährlicher ...

Neubrandenburg - Am 04.08.2019 gegen 20:45 Uhr kam es auf Gelände des Busbahnhofes am Friedrich-Engels-Ring zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil zweier Jugendlicher. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand kam es zwischen den beiden Geschädigten (15, 17J.) und zwei bislang unbekannten Tatverdächtigen am 04.08.2019 gegen 20:45 auf dem Gelände des Busbahnhofes am Friedrich-Engels-Ring zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei soll einer der Tatverdächtigen mit einem Teleskopschlagstock auf den 15-jährigen Geschädigten eingeschlagen haben. Als der 17-jährige Geschädigte seinem Freund helfen wollte und dazwischen ging, bekam auch er Schläge. Erst als ein Busfahrer auf die Situation aufmerksam wurde und zur Hilfe kam, flohen die Tatverdächtigen jeweils in unterschiedliche Richtungen vom Tatort. Der Tat vorausgegangen ist eine Situation im Linienbus der Linie 2. Sowohl die Geschädigten als auch die Beschuldigten fuhren in dem Bus. Hierbei beobachteten die Beschuldigten die Geschädigten intensiv. An der Station Lindenberg stiegen die Beschuldigten aus. Der 15-j. Geschädigte machte daraufhin zu dem Beschuldigten durch die Scheibe die sogenannte "Scheibenwischer"-Bewegung. Die Beschuldigten versuchten daraufhin zurück in den Bus zu steigen, was aber misslang weil der Bus bereits abfuhr. Später trafen dann alle vier Personen am Busbahnhof zufällig erneut aufeinander.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

1.Tatverdächtiger:

- ca. 15-17 Jahre - ca. 180 cm groß - kurze schwarze Haare - schlank - schwarz gekleidet - T-Shirt mit der Aufschrift "Elesse" - südländisches Aussehen

2. Tatverdächtiger:

- ca. 15 - 17 Jahre - ca. 175 cm groß - helle Flecken im Gesicht - südländisches Aussehen

Die beiden Geschädigten mussten aufgrund ihrer Verletzungen ambulant im Neubrandenburger Klinikum behandelt werden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden aufgenommen. Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395- 5582 5224 entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108770 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108770.rss2

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

@ presseportal.de