Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zeugen gesucht!

23.06.2020 - 17:31:17

Polizeidirektion Hannover / Zeugen gesucht! Kollision auf dem ...

Hannover - Am Samstag, 20.06.2020, ist es gegen 22:05 Uhr zu einer Kollision zwischen zwei Autos an der Straße Bremer Damm/ Kreuzung Westschnellweg gekommen. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und bittet Zeugen um Hinweise zum Unfallhergang.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 51-Jähriger mit seinem Mercedes D-Klasse an der Straße Bremer Damm aus Richtung Königsworther Platz kommend in Richtung Westschnellweg unterwegs und beabsichtigte, nach links auf den Westschnellweg abzubiegen. Er gab an, beim Umschalten der Ampel von Gelb- auf Rotlicht den Kreuzungsbereich passiert zu haben. Dort kollidierte er mit dem Honda Accord eines 57-jährigen Fahrers, der nach eigenen Angaben bei Grünlicht den Westschnellweg aus Richtung Limmerstraße kommend in Richtung Norden befuhr.

Der Honda prallte mit der vorderen rechten Front gegen die linke Seite des Mercedes, der sich infolgedessen um 90 Grad drehte und hinter dem Einmündungsbereich zum Stehen kam. Der Honda wurde nach links aus dem Fahrstreifen gedrückt, durchfuhr den begrünten Mittelstreifen und kam auf der Gegenfahrbahn des Westschnellweges zum Stehen.

Beim Zusammenstoß wurden die Beifahrerin (44) des Mercedes-Fahrers sowie der Honda-Fahrer und seine Beifahrerin (51) leicht verletzt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf 10.000 Euro geschätzt.

Die Beamten des Verkehrsunfalldienstes haben Ermittlungen aufgenommen. Da die Aussagen der beiden beteiligten Fahrer keinen schlüssigen Unfallhergang ergeben, bittet die Polizei nun Zeugen, die etwas gesehen haben, um Hinweise unter der Telefonnummer 0511 109-1888. /nash, ram

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Natalia Shapovalova Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4632375 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de