Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zeugen gesucht zu den Bränden in Barsbüttel

10.01.2020 - 16:36:42

Polizeidirektion Ratzeburg / Zeugen gesucht zu den Bränden in ...

Ratzeburg - 10. Januar 2020 | Kreis Stormarn - 08./09.01.2020 Barsbüttel

Seit dem 07.01.2029 sind in Barsbüttel insgesamt vier Brände zu verzeichnen. Bei den jeweiligen Brandobjekten handelte es sich um einen Verkaufsstand und drei Altpapiercontainern. Am 07.01.2020, gegen 16:40 Uhr brannte im Sotausredder ein Altpapiercontainer leicht. Im Container befand sich nur wenig Papier, so dass das Feuer gut gelöscht werden konnte. Wie der Papiercontainer in Brand geraten konnte, ist bisher unbekannt. Eine Gefahr für Personen oder Gebäude bestand nicht. Durch Passanten konnten Hinweise auf zwei Kinder gegeben werden, die möglicherweise für den Brand verantwortlich sein könnten.

Am 08.01.2020, gegen 13:25 Uhr, brannte ein Verkaufsstand in der Straße Rähnwischredder. Es handelt sich dabei um eine ca. 8qm große Holzhütte. Der entstandene Sachschaden wird nach erstem Anschein auf ca. 3000,00 Euro geschätzt.

Auch am 08.01.2029, gegen 18:45 Uhr, brannte im Sotausredder wieder ein Altpapiercontainer. Wie der Papiercontainer in Brand geraten konnte, ist bisher unbekannt. Eine Gefahr für Personen oder Gebäude bestand nicht. Auch hier wurde durch Zeugen der Hinweis auf zwei Kinder gegeben werden, die möglicherweise für den Brand verantwortlich sein könnten.

Am 09.01.2029, gegen 16:50 Uhr, brannte wieder im Sotausredder ein Altpapiercontainer. Wie der Papiercontainer in Brand geraten konnte, ist bisher unbekannt. Eine Gefahr für Personen oder Gebäude bestand nicht.

Brandermittlungen stellen die Beamten immer wieder vor besondere Herausforderungen. Feuer hinterlassen in der Regel sehr wenig bis keine verwertbaren Spuren. Die Feststellung der genauen Brandursache ist aus diesem Grund häufig nicht möglich. Ein Zusammenhang zwischen einzelnen Bränden ist bisher nicht belegt, aber auch nicht auszuschließen. Die Polizei wird im Bereich Barsbüttel verstärkt Streifen fahren. Gleichwohl kann die Polizei nicht überall gleichzeitig sein und bittet deshalb um Hilfe aus der Bevölkerung. Bitte melden Sie uns verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Beobachtungen so zeitnah wie möglich über 110. Wir überprüfen jeden Hinweis und erscheinen lieber einmal "umsonst" als zu spät. Hinweise nimmt die Polizeistation Barsbüttel unter der Telefonnummer 040/670 780-56 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Rena Bretsch Telefon: 04541/809-2010

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43735/4488871 Polizeidirektion Ratzeburg

@ presseportal.de