Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zeugen gesucht: Unfall auf der Sandradstraße

10.01.2020 - 19:51:33

Polizei Mönchengladbach / Zeugen gesucht: Unfall auf der ...

Mönchengladbach - Am vergangenen Mittwoch gegen 15 Uhr ist es auf der Sandradstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 17-Jährige stieg nach eigenen Angaben an der roten Ampel auf der Kreuzung Sandradstraße/Aachener Straße aus dem Auto eines Bekannten aus und wollte die Geradeaus- bzw. Linksabbiegerspur überqueren, um auf den Gehweg zu kommen.

Unmittelbar nachdem sie das Auto verlassen habe, sei sie von einem roten Toyota Aygo angefahren worden, der auf der Rechtsabbiegerspur gefahren sei. Dadurch sei die Jugendliche zu Boden gefallen und der rote Toyota sei ihr dann über den linken Fuß gefahren. Die Fahrerin des roten Toyotas habe laut Aussage der Jugendlichen den Unfall bemerkt und sei dennoch davon gefahren. Die 17-Jährige konnte sich zunächst aufrappeln, musste später aber im Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Unfallfahrerin ist der Polizei mittlerweile bekannt, macht aber andere Angaben. Um den Unfallhergang zu klären, sucht die Polizei nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Hinweise bitte an 02161-29-0. (km)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4488996 Polizei Mönchengladbach

@ presseportal.de