Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zeugen gesucht - Schwerer Verkehrsunfall mit Kradfahrer

16.01.2020 - 15:30:51

Polizei Braunschweig / Zeugen gesucht - Schwerer Verkehrsunfall ...

Braunschweig - Braunschweig, Madamenweg 16.01.2020, 05.37 Uhr

Ein Motorroller und ein Auto kollidierten im Kreuzungsbereich. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Am Donnerstagmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein 63-jähriger Rollerfahrer den Altstadtring befuhr. Zeitgleich fuhr eine 53-Jährige mit ihrem Ford Fiesta den Madamenweg stadtauswärts.

Die Ampeln an der Kreuzung Altstadtring/Madamenweg waren um diese Uhrzeit noch ausgeschaltet. So fuhr die Autofahrerin vom Madamenweg in den Kreuzungsbereich ein und übersah den Rollerfahrer, der vorfahrtsberechtigt ebenfalls seine Fahrt auf dem Ring fortsetzte.

Trotz eingeleitetem Bremsmanöver durch den Rollerfahrer kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch der Mann schwere Verletzungen erlitt und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Fahrzeuge wurden beschädigt und wurden abgeschleppt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Besonders interessant ist hierbei, ob die Beleuchtung des Krads eingeschaltet war oder nicht.

Hinweise bitte an den Verkehrsunfalldienst unter 0531/476-3935.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4493973 Polizei Braunschweig

@ presseportal.de