Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Zeugen für versuchten Rucksack-Raub gesucht

02.10.2019 - 13:47:33

Polizei Gelsenkirchen / Zeugen für versuchten Rucksack-Raub gesucht

Gelsenkirchen - Opfer eines versuchten Rucksack-Raubes wurde eine 57-Jährige am Mittwochmorgen, 2. Oktober, auf der De-la-Chevallerie-Straße in Buer. Die Gelsenkirchenerin war dort gegen 8.45 zu Fuß unterwegs. In Höhe der Pfefferackerstraße näherte sich plötzlich von hinten eine unbekannte Person an und versuchte der Frau den Rucksack zu entreißen. Das Vorhaben misslang, da die 57-Jährige den Rucksack vor der Brust trug. Die Überfallene erschreckte sich und lief davon. Dabei stürzte sie zu Boden und verletzte sich leicht. Die unbekannte Person verließ ebenfalls den Tatort in unbekannte Richtung und kann nicht näher beschrieben werden. Es ist lediglich bekannt, dass der Täter oder die Täterin Oberbekleidung mit langen, schwarzen Ärmeln trug. Die Verletzte wurde vor Ort von einer alarmierten Rettungswagenbesatzung behandelt. Hinweise zur Tat und zu Verdächtigen nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365-8110 (Kriminalkommissariat 21) oder 0209 365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

OTS: Polizei Gelsenkirchen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/51056 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_51056.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Christopher Grauwinkel Telefon: +49 (0) 209 365-2010 E-Mail: Christopher.Grauwinkel@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de