Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Zeugen dringend gesucht!

12.11.2020 - 14:47:12

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Zeugen ...

Friedberg - Pressemeldungen vom 12.11.2020

Parfumdieb scheitert

Bad Vilbel: Auf Parfum im Wert im Wert von fast 300 Euro hatte es am Mittwoch (11.11.) ein Mann am Niddaplatz abgesehen. In einer Drogerie nahm er die beiden Flaschen Duftwasser an sich und passierte die Kasse, ohne zu bezahlen. Ein Ladendetektiv beobachtete ihn dabei und sprach ihn schlie?lich darauf an. Der Dieb versuchte zu fl?chten und es kam zu einem Gerangel, als sich lautstark ein weiterer Mann einmischte und den Detektiv anschrie. Schlie?lich lie? der Dieb das Parfum zur?ck und fl?chtete mit dem stimmgewaltigen Unterst?tzer in unbekannte Richtung. Die beiden M?nner werden als nordafrikanische Erscheinung beschrieben. Sie h?tten dunkle Bekleidung getragen. Der Dieb habe eine M?tze auf dem Kopf gehabt und sei schlank gewesen. Der schreiende Unterst?tzer h?tte eine Tommy-Hilfiger-Tasche und schwarze Jeans mit L?chern getragen. Er sei von kr?ftiger Statur gewesen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

++

Fenster aufgehebelt

Bad Vilbel: In ein Mehrfamilienhaus in der R?merstra?e brachen Diebe am Mittwoch (11.11.) zwischen 18.30 Uhr und 21.30 Uhr ein. Nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten, stiegen die Einbrecher in die Wohnung ein und suchten nach Wertgegenst?nden. Sie entwendeten Schmuck, Bargeld und ein Laptop im Wert von ca. 3000 Euro. Als die Bewohner die Tat bei ihrer R?ckkehr bemerkten, waren die Langfinger bereits ?ber alle Berge. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 nimmt Hinweise von Zeugen auf Tat und T?ter entgegen.

++

Unfall beim Rangieren

Bad Vilbel: Als ein 54-J?hriger mit seinem schwarzen Kleinwagen beim Rangieren r?ckw?rts vom Supermarktparkplatz auf die Alte-Frankfurter-Stra?e fuhr, kam es am Mittwoch (11.11.) gegen 17.10 Uhr zu einem Unfall. Ein herannahender 27-J?hriger aus dem Main-Kinzig-Kreis konnte mit seinem VW Touran nicht mehr rechtzeitig reagieren, so dass es zum Zusammensto? der beiden Fahrzeuge kam. Beide Fahrer verletzten sich leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in H?he von insgesamt ca. 5000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

++

Zeugen dringend gesucht! Flucht vor der Polizei endet in Psychiatrie

Ortenberg: "Ganz sch?n frech" dachten sich vermutlich Polizisten am Mittwoch (11.11.) in Selters, als sie gegen 20.45 Uhr mit dem Streifenwagen durch die Hauptstra?e in Richtung Ranstadt fuhren. Ein blauer BMW ?berholte die Gesetzesh?ter innerorts. Der Fahrer blieb sogar noch l?nger auf dem linken Fahrstreifen und scherte erst am Abzweig nach Effolderbach wieder nach rechts ein, weil dort Gegenverkehr kam. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Kontrolle des Verkehrsrowdies und forderten ihn zum Halten auf. Dieser Aufforderung kam der BMW-Fahrer jedoch nicht nach. Mit rasantem Tempo setzte der Mann seine Fahrt ?ber Ranstadt und Dauernheim fort. Dabei fuhr er viel schneller als erlaubt und missachtete auch eine rote Ampel. Auch in Blofeld und Echzell-Bingenheim versuchte der BMW seine Verfolger abzusch?tteln und beging dabei riskante Fahrman?ver, so ?berholte er z.B. innerhalb Bingenheims Fahrzeuge und setzte seine rasante Fahrt in Richtung Gettenau fort. Bis nach Beienheim zog sich die Flucht hin, endete vor einer Garage im Hainpfad, wo der Mann den Wagen abstellte und versuchte zu Fu? zu fl?chten. Die Polizisten konnten den Raser hier festnehmen. Es handelte sich um einen 36-J?hrigen Wetterauer, der deutlich nach Alkohol roch und sich psychisch sehr auff?llig zeigte. Eine durchgef?hrte Blutentnahme wird Aufschluss ?ber die konsumierten Mengen an Alkohol und Drogen liefern. Der Mann musste aufgrund seines Zustands in psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert werden. Sein F?hrerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Gef?hrdung des Stra?enverkehrs und verbotenen Kraftfahrzeugrennen ermittelt. Dar?ber hinaus wegen Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel. Au?erdem leitete die Polizei ein Verfahren wegen des Verdachts eines Versto?es gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein. Die am Auto angebrachten Kennzeichen waren nicht zugelassen und das Fahrzeug damit nicht versichert. Gl?cklicherweise kam bei der wilden Flucht niemand zu Schaden. Die Polizei in B?dingen sucht dringend Zeugen der Verfolgungsfahrt und bittet diese, sich unter der Tel.: 06042/9648-0 mit ihr in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Gr?ner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4761014 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de