Polizei, Kriminalität

Zahlreiche Schaufenster mit verleumderischen Zetteln beklebt

26.01.2018 - 11:36:54

Polizeiinspektion Ludwigslust / Zahlreiche Schaufenster mit ...

Plau - Zahlreiche Klebeetiketten mit verleumderischem Inhalt beschäftigen derzeit die Kriminalpolizei in Plau am See. Auf den visitenkartengroßen Klebezetteln wird behauptet, dass ein namentlich genannter Pflegedienst der Stadt angeblich Cannabis rezeptfrei verkaufe. Die Polizei geht davon aus, dass der betroffene Pflegedienst offenbar gezielt verleumdet werden soll. Vermutlich stammen die Täter aus dem Umfeld der Einrichtung. Die Klebezettel wurden am Mittwoch an Schaufenstern mehrerer Geschäfte entdeckt und anschließend entfernt. Bereits kurz vor Weihnachten ist der betreffende Pflegedienst schon einmal auf ähnliche Weise verleumdet worden. Auf DIN A5 großen Zetteln, die ebenso im Stadtgebiet von Plau aufgetaucht waren, war von angeblicher Insolvenz der Einrichtung die Rede. Die Polizei geht von einem Zusammenhang beider Taten aus und hat strafrechtliche Ermittlungen wegen Verleumdung eingeleitet. Hinweise zu diesen Vorfällen nimmt die Polizei in Plau (Tel. 038735/ 8370) entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Ludwigslust newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108763 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108763.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!