Obs, Polizei

Zahlreiche Einbrüche in Geschäfte und parkende Autos

14.11.2017 - 16:01:54

Polizeipräsidium Trier / Zahlreiche Einbrüche in Geschäfte und ...

Trier - Die Kripo Trier verzeichnet in den letzten Tagen eine Vielzahl von Einbrüchen in Autos und Geschäfte. Teilweise liegen die Tatorte eng beieinander. In etlichen Fällen wurden bei Autos die Scheiben auf die gleiche Art und Weise aufgebrochen. Die Ermittler schließen Tatzusammenhänge nicht aus und bitten die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern.

Alleine 22 Einbrüche listen die Ermittler seit dem vergangenen Sonntag auf. 16 Mal brachen Unbekannte parkende Fahrzeuge auf. Abgesehen hatten es der oder die Täter auf Uhren, Taschen, Bargeld und andere Wertsachen. Bei manchen Autos fanden die Täter auch keine verwertbaren Sachen, hinterließen aber zerbrochene Scheiben. Auffallend ist, dass bei etlichen dieser Autoaufbrüche der oder die Täter die Seitenscheiben der parkenden Autos auf die gleiche Art und Weise aufbrachen. So zum Beispiel bei drei Autos, die am vergangenen Sonntag in der Engelstraße und in der nahe liegenden Zeughausstraße geparkt waren. Dies kann auch auf vier Einbrüche zutreffen, die in der vergangenen Nacht in der Trierer City begangen wurden. Nach den bisherigen Ermittlungen sind Unbekannte in zwei Geschäfte in der Fleischstraße, einen Laden in der Dietrichstraße und ein Geschäft in der Fahrstraße eingebrochen. Die Täter verschafften sich jeweils Zugang zu den Läden, indem sie Eingangstüren aufbrachen oder Glastüren einschlugen. Zum Diebesgut können bisher noch keine Angaben gemacht werden. Bereits am frühen Montagmorgen waren der Trierer Kripo zwei Einbrüche in Geschäfte auf dem Porta-Nigra-Platz und dem Kornmarkt gemeldet worden. Bei der Tat auf dem Porta-Nigra-Platz blieb es beim Versuch.

Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe einiger der Aufbrüche schließen die Ermittler nicht aus, dass die Taten von dem oder den gleichen Tätern begangen worden waren.

Die Polizei fragt: Wer kann zu den genannten Taten Hinweise geben? Wer hat in den vergangenen Tagen verdächtige Personen im Bereich der Tatorte gesehen?

Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2253 oder 0651/9779-2290.

Gleichzeitig bittet die Polizei darum, verdächtige Beobachtungen direkt bei der Polizei zu melden.

Liste der Einbrüche in parkende Fahrzeuge:

11.11.2017, 22:20 h - 12.11.2017, 12:10 h Krahnenstraße 11.11.2017, 02:09 h Zeughausstraße 11.11.2017, 15:00 h - 12.11.2017, 10:30 h Alkuinstraße 12.11.2017, 09:15 h - 12.11.2017, 11:15 h Zuckerbergstraße 11.11.2017, 23:35 h - 12.11.2017, 13:19 h Engelstraße 12.11.2017, 15:15 h - 12.11.2017, 17:30 h Engelstraße 11.11.2017, 07:00 h - 12.11.2017, 18:30 h Fabrikstraße 12.11.2017, 16:50 h - 12.11.2017, 17:10 h Zurmaiener Straße 12.11.2017, 17:00 h - 13.11.2017, 07:32 h Zurmaiener Straße 12.11.2017, 18:00 h - 13.11.2017, 07:35 h Sichelstraße 12.11.2017 - 13.11.2017, 06:32 h Jesuitenstraße

11.11.2017, 19:00 h - 13.11.2017, 06:40 h Weberbach

12.11.2017, 16:30 h - 12.11.2017, 11:00 h Zeughausstraße 12.11.2017, 07:00 h - 13.11.2017, 08:30 h Domfreihof 13.11.2017, 08:00 h - 13.11.2017, 16:40 h In der Reichsabtei 12.11.2017, 20:00 h - 13.11.2017, 07:55 h Rahnenstraße

Liste der Einbrüche in Ladengeschäfte:

13.11.2017, 05:00 h - 13.11.2017, 05:03 h Kornmarkt

12.11.2017, 21:30 h - 13.11.2017, 09:00 h Porta-Nigra-Platz

14.11.2017, 04:23 h Fleischstraße 14.11.2017, 05:44 h Fleischstraße 14.11.2017, 05:21 h Dietrichstraße 13.11.2017, 19:00 h - 14.11.2017, 06:00 h Fahrstraße

OTS: Polizeipräsidium Trier newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117701 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117701.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!