Polizei, Kriminalität

Xanten - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

23.04.2017 - 11:31:29

Kreispolizeibehörde Wesel / Xanten - Gefährlicher Eingriff in ...

Xanten - Am 23.04.2017 um 01:05 Uhr geriet ein 61-jähriger Mann aus Xanten in einen offenen Kanalschacht auf der Dr.-Cornelius-Scholten-Straße. Der Mann meldete sich über Notruf bei der Polizeileitstelle Wesel und gab an, dass er in einen Kanalschacht gestürzt sei und nur mit Mühe ein weiteres Abrutschen vermeiden könne. Durch die eintreffenden Beamten wurde vor Ort festgestellt, dass auf dem Gehweg ein Kanaldeckel ausgehoben war und ein Mann in dem offenen Kanalschacht steckte. Er stütze seinen Körper mit Knien und Füßen an den Wänden ab und konnte nur noch eine Hand aus dem Schacht heraus strecken. Durch die Beamten wurde er herausgezogen. Er hatte sich leicht verletzt und wurde in einem zuvor hinzugerufenen Rettungswagen vor Ort ambulant versorgt. Der Kanaldeckel wurde wieder eingesetzt. Augenscheinlich hatten bisher unbekannte Personen den Kanaldeckel zuvor ausgehoben und unweit des Schachtes auf dem Gehweg abgelegt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Xanten unter der Telefonnummer 02801-71420.

OTS: Kreispolizeibehörde Wesel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65858 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65858.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel Leistelle Telefon: 0281 / 107-1121 Fax: 0281 / 107-1130 E-Mail: poststelle.wesel@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!