Polizei, Kriminalität

Würstchen angebrannt

06.10.2018 - 11:36:47

Polizeipräsidium Westpfalz / Würstchen angebrannt

Kaiserslautern - Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 2 Uhr wurde aus einem Anwesen in der Bismarckstraße der Notruf betätigt und starker Brandgeruch mitgeteilt. Die herbeigeeilten Kräfte von Feuerwehr und Polizei hatten schnell die Wohnung lokalisiert. Nach längerem Klopfen öffnete die Mieterin der Wohnung. Die Feuerwehr musste mit Atemschutz die Wohnung betreten, aus der starker Brandgeruch und Qualm kam. Die 58-jährige Mieterin wurde vorsorglich zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Ihren Hund hatte die Polizei während ihrer Abwesenheit "in Gewahrsam" genommen. Ursächlich für die starke Rauchentwicklung waren zwei auf dem eingeschalteten Herd vergessene Würstchen, die nach dem Einsatz selbst für einen Hund nicht mehr genießbar waren. Ein Schaden entstand, bis auf die im Topf eingebrannten Würstchen, nicht.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de