Polizei, Kriminalität

Wucher

11.04.2018 - 15:46:39

Polizeiinspektion Northeim/Osterode / Wucher

Osterode - Osterode, 04.04.2018, 19:30 Uhr

OSTERODE In der vergangenen Woche hat sich ein 83-Jähriger aus Osterode aus seiner Wohnung ausgesperrt. Es wurde aus dem Internet ein Schlüsseldienst ausgesucht und mit der Türöffnung beauftragt. Etwa 45 Minuten später erschienen zwei männliche Personen und gaben sich als Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes aus. Sie teilten mit, dass ihre Arbeit in bar sofort zu bezahlen sei. Damit erklärte sich der Geschädigte einverstanden. Nachdem die Tür von den Männern in offenbar nicht sachgerechter Weise geöffnet worden war, verlangten sie einen weit überhöhten Bargeldbetrag von mehr als 900 Euro. Dieser wurde vom Geschädigten sofort beglichen. Die Polizei Osterode warnt in diesem Zusammenhang vor unseriösen Schlüsseldiensten, die überörtlich tätig sind. Es wird geraten, den Arbeitslohn bereits bei der Auftragserteilung zu vereinbaren. Dabei sollten Firmen beauftragt werden, die nachweislich einen Sitz in örtlicher Nähe haben. Darüber hinaus wird empfohlen, für den Notfall einen Hausschlüssel bei einer Vertrauensperson zu deponieren.

OTS: Polizeiinspektion Northeim/Osterode newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57929 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57929.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode Polizeikommissariat Osterode Leitung

Telefon: 05522/508 0 Fax: 05522/508 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!