Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet

04.11.2019 - 15:36:22

Polizei Mönchengladbach / Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet

Mönchengladbach - Auch am vergangenen langen Wochenende waren Einbrecher in unserer Stadt unterwegs: An insgesamt acht Tatorten waren sie zugange. In einem Mehrfamilienhaus an der Brucknerallee hebelten die Einbrecher in der Zeit zwischen Donnerstag, 05.15 Uhr und Samstag, 21 Uhr eine Wohnungstür mit massiver Gewalt auf. Sie durchsuchten die gesamte Wohnung. Offensichtlich ohne Beute flüchteten sie. Ebenfalls in der Zeit von Donnerstag bis Samstag, hier 13 Uhr und 10 Uhr, misslang es den Tätern, in ein Einfamilienhaus auf der Schongauerstraße in Windberg zu gelangen. An der Eingangstür richteten sie entsprechenden Sachschaden an.

Auf der Straße "Hehn" gelangten Einbrecher durch den Garten an ein Fenster eines Einfamilienhauses. Sie hebelten es auf, stiegen ein und durchsuchten Räume und Mobiliar in mehreren Etagen. Mitsamt Beute noch unbekannter Art flüchteten sie unerkannt. Am Freitagabend warfen bislang unbekannte Täter gegen 19.45 Uhr mit einem Stein ein Fenster eines Einfamilienhauses auf der Straße "Hehnerholt" ein. Zudem versuchten sie, das Fenster aufzuhebeln. Abgesehen von dem angerichteten Sachschaden zogen sie unverrichteter Dinge von dannen.

In der Nacht zu Sonntag war ein Reihenaus auf der Immelmannstraße ein Ziel von Einbrechern. Während der Hausbewohner im Obergeschoss schlief, hebelten sie zwischen 22.30 Uhr und 07 Uhr ein zur Gartenseite gelegenes Fenster auf und durchsuchten die Erdgeschossräume. Um dabei nicht überraschend gestört zu werden, schlossen sie die Verbindungstür zum Treppenhaus ab. Ob sie etwas stahlen ist derzeit noch unklar.

Die drei weiteren Einbrüche ereigneten sich am Sonntag in Odenkirchen, Gladbach und Geistenbeck:

Auf der Hoemenstraße öffneten sie zwischen 13 Uhr und 16.30 Uhr mit einem Hilfsmittel eine lediglich zugezogene Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses. Sie durchwühlten die Räume und stahlen Bargeld in niedriger dreistelliger Höhe.

Im selben Tatzeitraum traten Diebe eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses auf der Neustraße auf und stahlen ältere Mobiltelefone und Jeans.

Zwecklos war dann wiederum der Versuch von Tätern, eine Wohnungstür in einem Haus auf dem Stapper Weg aufzuhebeln. Ohne in die Räume zu gelangen flüchteten sie auch hier unerkannt. Der Tatzeitraum liegt zwischen 19.15 Uhr 20.15 Uhr.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, die mit einer der Taten in Verbindung stehen könnten, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161-290 entgegen. (cw)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

@ presseportal.de