Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

#Wohnungseinbruchsradar - Polizei braucht wachsame Nachbarn!

22.11.2019 - 12:36:37

Polizeipräsidium Oberhausen / #Wohnungseinbruchsradar - Polizei ...

Oberhausen - Die gute Nachricht vorweg: Auch in diesem Jahr werden unsere gemeinsamen Bemühungen im Kampf gegen die Wohnungseinbrecher wohl wieder erfolgreich gewesen sein.

Die seit Jahresbeginn bis heute insgesamt angezeigten Wohnungseinbrüche sind in der Summe erneut leicht gesunken. Besonders erfreulich ist dabei, dass etwa die Hälfte dieser Einbrüche nicht erfolgreich waren, weil die gut gesicherten Türen und Fenster, oder wachsame Nachbarn, den Kriminellen in Oberhausen einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht haben.

Auch wenn wir 2019 unser Ziel, nicht an jedem Tag einen Wohnungseinbruch bearbeiten zu müssen, erreichen sollten, und das ist die schlechte Nachricht, sind die von uns zu verfolgenden Wohnungseinbrüche aus unserer Sicht noch immer viel zu viele. In der vergangenen Woche wurden insgesamt fünf Wohnungseinbrüche angezeigt, von denen einer nicht vollendet wurde. In einem Fall kletterten die Einbrecher auf den Balkon einer Hochparterrewohnung, hebelten die Balkontür auf und drangen in die Wohnung ein, während der Bewohner in seinem Schlafzimmer schlief.

Aber auch das unachtsame und unbekümmerte Einlassen von Unbekannten in die Treppenhäuser von Mehrfamilienhäusern ist immer noch ein Geschenk für alle Kriminellen. Dass aber auch dieses Thema mittlerweile bei vielen Mietern und Eigentümern angekommen ist, zeigt das aufmerksame Verhalten einer 33-jährigen Mieterin am vergangenen Mittwochabend (20.11.).

Da war der couragierten Frau ein unbekannter, dunkelhäutiger und auffallend großer Mann im Treppenhaus auf der Annastraße aufgefallen. Als sie ihn daraufhin angesprochen hatte gab der etwa 30-jährige Mann mit afrikanischem Erscheinungsbild vor, Mitarbeiter der Telekom-Telefongesellschaft zu sein und Informationen im Rahmen eines Glasfaserkabelausbaus erheben zu wollen.

Sofort informierte sie über den Notruf 110 die Polizei. Der Unbekannte hatte aber bereits vor dem schnellen Eintreffen des Streifenwagens das Weite gesucht.

Die Polizei appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger:

++ Teilen Sie uns Ihre verdächtigen Wahrnehmungen sofort über Notruf 110 mit

++ sichern Sie Ihre 4-Wände und

++ lassen Sie keine Fremden in das Treppenhaus.

Wir sind täglich auch in Ihrem Viertel unterwegs. Gemeinsam spucken wir den Einbrechern in die Suppe!

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen Telefon: 0208/826 22 22 E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de https://oberhausen.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/4447271 Polizeipräsidium Oberhausen

@ presseportal.de