Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Wohnungseinbruchsdiebstahl in Röbel

05.08.2019 - 14:46:39

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Wohnungseinbruchsdiebstahl in ...

Röbel - In der Zeit vom 02.08.2019 18:15 Uhr bis 18:30 Uhr kam es in der Straße Müritzpromenade in Röbel zu einem Wohnungseinbruchsdiebstahl.

Nach jetzigem Ermittlungsstand hatte sich die 84-jährge Mieterin der Obergeschosswohnung des Hauses gegen 18:15 Uhr in den Hinterhof in den Garten begeben. Ihre Wohnungstür hatte sie verschlossen, aber den Wohnungsschlüssel in der Tür stecken lassen.

Die kurzfristige Abwesenheit nutzte ein bislang unbekannter Täter aus, indem er über die unverschlossene Hauseingangstür in das Gebäude trat und sich in das Obergeschoss begab. Hier verschaffte er sich Zugang in die Wohnung der Geschädigten und durchsuchte sämtliche Schränke und Schubladen. Dabei entwendete er Schmuck im Wert von ca. 900,-EUR.

Als die Geschädigte nach ca. 15 Minuten, gegen 18:30 Uhr zurückkehrte stand die Wohnungstür weit offen und sie konnte in der Wohnung Geräusche hören. Der Täter sprang, noch bevor ihn die Geschädigte entdeckte, aus dem Wohnzimmerfenster und lief davon. Den Sprung aus dem Fenster konnten allerdings mehrere Zeugen beobachten, die sich in der Nähe aufhielten. Sie verständigten die Polizei und versuchten dem Täter zu folgen. Dem Täter gelang allerdings die Flucht.

Er kann jedoch wie folgt beschrieben werden:

- ca. 30 Jahre alt - ca. 170 cm groß - kurze braune Haare, Drei-Tage-Bart - gepflegte Erscheinung - trug einen Strohhut mit schwarzem Hutband, eine blaue lange Hose, ein schwarzes T-Shirt mit Aufschrift.

Umgehende Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ.

Zur Spurensuche und -sicherung kamen die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg zum Einsatz.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalkommissariatsaußenstelle in Röbel. Wir bitten weitere Zeugen, die Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Röbel unter 039931- 848 0 entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108770 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108770.rss2

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

@ presseportal.de