Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wohnungseinbruch geklärt - eine Tatverdächtige in Haft

02.10.2019 - 17:41:28

Polizei Mönchengladbach / Wohnungseinbruch geklärt - eine ...

Mönchengladbach - Bei einem Tageswohnungseinbruch am 1. September 2019 hatten die Täter zunächst eine rückwärtige Tür aufgehebelt und gelangten so in den Hausflur des Mehrfamilienhauses auf der Friedrich-Ebert-Straße. Sie brachen gewaltsam eine Wohnungstür in der ersten Etage auf und erbeuteten Bargeld, Schmuck und elektronische Geräte. Anschließend konnten sie unerkannt flüchten.

Die anschließenden Ermittlungen führten die Kriminalbeamten des Fachkommissariates auf die Spur eines 35jährigen Mannes und einer 29jährigen Frau. Letztere suchte die Geschädigte des Einbruches am vergangenen Sonntag (30.09.) auf und versuchte, sie dazu zu bewegen, die Anzeige zurück zu nehmen.

Beide Tatverdächtige waren bereits hinlänglich polizeilich in Erscheinung getreten.

Die Ermittler erwirkten einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der beiden Tatverdächtigen, der am Dienstag (1.10.) umgesetzt wurde. Hier fanden sie Diebesgut aus dem Einbruch auf der Friedrich-Ebert-Straße.

Die Polizisten nahmen beide Tatverdächtige vorläufig fest. Der 35-Jährige wurde nach Anschluss der polizeilichen Maßnahmen aufgrund des fehlenden dringenden Tatverdachtes wieder entlassen. Die 29jährige Frau führten die Ermittler gestern dem Haftrichter vor. Dieser erließ gemäß des Antrages der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen die Tatverdächtige, der unmittelbar in Vollzug gesetzt wurde. Entsprechend sitzt sie nun in einer Justizvollzugsanstalt ein. (cw)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

@ presseportal.de