Polizei, Kriminalität

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus ++

13.09.2018 - 09:16:44

Polizeiinspektion Harburg / Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus ++

Neu Wulmstorf - Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Heute (13.09.2018), gegen 00.50 Uhr, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus am Markplatz gerufen. Ein 45-jähriger Mann, der eine Wohnung im ersten Obergeschoss des dreistöckigen Komplexes bewohnt, hatte den Brand in seinem Wohnzimmer bemerkt und die Retter alarmiert. Erste Versuche, das Feuer selbst zu löschen, scheiterten. Der Mann erlitt hierbei eine Rauchgasvergiftung und kam in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr begann mit einem Löschangriff in der betreffenden Wohnung. Parallel dazu wurden die Nachbarwohnung sowie drei darüber liegende Wohnungen evakuiert. Insgesamt elf Personen mussten vorübergehend durch die Rettungskräfte betreut werden. Aufgrund massiver Rauchausbreitung sind neben der Wohnung des 45-Jährigen vier weitere Wohneinheiten vorübergehend nicht bewohnbar. Die elf Personen kamen zum Teil bei Verwandten unter, einige wurden durch die Gemeinde in einem Hotel einquartiert.

Ein im Erdgeschoss befindliches Schuhgeschäft wurde von durch die Geschossdecke fließendes Wasser stark in Mitleidenschaft gezogen. Vermutlich ist ein Heizungsrohr durch die starke Hitze geplatzt und hat so den Wassereinbruch verursacht.

Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten groben Schätzung auf mindestens 800.000 Euro. Die Polizei hat die brandbetroffene Wohnung für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Seevetal - Pkw-Aufbrüche

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe im Ortsteil Horst einen Mercedes aufgebrochen und im Anschluss die Frontschürze von den Kotflügeln abgetrennt. Danach bauten die Täter die Frontscheinwerfer aus und machten sich damit aus dem Staub. Der Wagen stand auf einem Grundstück am Wabenweg.

Auch in Meckelfeld waren Autodiebe aktiv. Hier traf es einen BMW, der auf einem Parkplatz an der Glüsinger Straße stand. Die Täter öffneten den Wagen und bauten Navigationssystem, Fahrerairbag und ein Bedienelement aus.

Der Gesamtschaden liegt bei rund 7.000 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an den Zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181 2850.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de