Polizei, Kriminalität

Wohnungsbrand in Güstrow

31.03.2018 - 19:41:38

Polizeipräsidium Rostock / Wohnungsbrand in Güstrow

Güstrow (LK ROS) - Am 31.03.2018 gegen 12:00 Uhr wurde die Polizei über einen Wohnungsbrand in der Güstrower Ringstraße informiert. Trotz des sofortigen Einsatzes von Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräften brannte die betreffende Wohnung vollständig aus. Durch die Feuerwehr wurden nach Abschluss der Löscharbeiten zwei tote Personen in der Wohnung aufgefunden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Nach jetzigem Stand sind die 20 Wohnungen des Aufganges nicht bewohnbar, da aus Sicherheitsgründen die Versorgungsleitungen durch die Wohnungsgesellschaft und Versorgungsbetriebe abgeschaltet wurden. Durch das DRK werden alternative Unterbringungen für die betreffenden Mieter organisiert.

Der Sachschaden beträgt mehrere 10.000 Euro.

Im Auftrag

Stefan Hentschke Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!