Polizei, Kriminalität

Wohngemeinschaft in Angst und Schrecken versetzt

09.10.2017 - 15:31:33

Polizeidirektion Landau / Wohngemeinschaft in Angst und ...

Landau - 8. Oktober 2017, 3.45 Uhr Am Samstagabend feierte eine Wohngemeinschaft, bestehend aus sechs Studenten und Studentinnen eine Party in der Linienstraße. Ein 24-jähriges Gruppenmitglied sprach im Verlauf des Abends sehr stark dem Alkohol zu, so dass ihn die Partygemeinde von den Feierlichkeiten ausschloss und in sein Zimmer verbannte. Zunächst war der 24-jährige damit einverstanden und gab Ruhe. Später wollte er aber wieder auf die Party. Als er erneut abgewiesen wurde, versuchte er den Zutritt gewaltsam zu erzwingen, indem er mit einem Messer in der Hand zur Party erschien. Dies kam nicht gut an und versetzte die Partyteilnehmer in Angst und Schrecken. Die fünf Studenten verschanzten sich in einem WG-Zimmer und riefen die Polizei. Der Unruhestifter kam in Polizeigewahrsam und verbrachte die Nacht in einer Polizeizelle.

OTS: Polizeidirektion Landau newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117686 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117686.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Landau

Telefon: 06341-287-235 www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!