Kriminalität, Polizei

Wipperfürth - Vergangene Woche hat der oberbergische Verkehrsdienst in Wipperfürth einen Gefahrguttransport wegen mangelnder Ladungssicherung gestoppt.

09.01.2023 - 10:46:40

Gefahrgutkontrollen im gewerblichen Güterverkehr

In der Gaulstraße fiel den Beamten des Verkehrsdienstes ein Lkw mit Gefahrgutkennzeichnung auf. Im Rahmen der allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Polizisten fest, dass sich auf der Ladefläche eine Palette mit 10 Kanistern Schwefelsäure befand. Diese ist ätzend und kann die Haut, die Augen und die Atemwege schädigen. Beim Öffnen der hinteren Türen war zu erkennen, dass die Palette ohne jede Sicherung auf der Ladefläche verstaut worden war. Da der 24-jährige Fahrer kein ausreichendes Sicherungsmaterial mitführte, endete für ihn die Fahrt an dieser Stelle. Zu der mangelnden Ladungssicherung kamen neun weitere Verstöße weil diverse Ausrüstungsgegenstände und Labels auf den Versandstücken fehlten. Es wurden Anzeigen gegen den Fahrer, den Beförderer und Verpacker gefertigt. Die Strafen belaufen sich auf mehrere hundert Euro für jeden Beteiligten.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5292f7

@ presseportal.de